1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fit & gesund

Die Nase - entscheidend bei der Partnerwahl!

Ob wir jemanden mögen oder nicht, hängt zu einem großen Teil vom Geruchssinn ab. Der menschliche Geruchssinn wird oft unterschätzt: So können Frauen zum Beispiel an benutzter Männerwäsche noch feinste Erbgutunterschiede der ehemaligen Träger erschnuppern.

Video ansehen 00:54

Der Mensch kann etwa 10. 000 verschiedene Düfte unterscheiden. Und das hilft uns sogar beim Schmecken! Mit der Zunge erkennen wir nur fünf Geschmacksrichtungen. 80 Prozent eines Geschmacks sind Aromen, die wir über die Nase aufnehmen! Deshalb schmeckt bei Schnupfen selbst das Lieblingsgericht fad. Frauen haben beim Riechen übrigens die Nase vorn. Schneller und häufiger als Männer registrieren sie Schweißgeruch. Unser Körpergeruch enthält Sexualduftstoffe -so spielt die Nase auch in der Partnerwahl eine Rolle. Während ihres Eisprungs, also der fruchtbaren Tage, bevorzugten Studentinnen in einem T-Shirt-Test den Körpergeruch von Männern, deren Genstruktur sich stark von ihrer eigenen unterscheidet. Ein biologischer Trick, denn je unterschiedlicher der Genpool der Eltern ist, desto fitter und gesünder wird der Nachwuchs. Als besonders gut duftend wurden Männer mit hohem Testosteronspiegel empfunden. Denn der weist auf ein starkes Immunsystem hin. Männer hingegen achteten bei Frauen weniger auf den Geruch. Ihnen ist das Aussehen ist wichtiger. Manche Menschen können gar nichts riechen, etwa wegen chronischer Erkrankungen der Nase und Nasennebenhöhlen. Ist die Riechstörung nicht angeboren, kann sie manchmal geheilt werden.