1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Profil

Die mediale Stimme Deutschlands

Unser Auftrag: Die Deutsche Welle (DW) ist der Auslandssender Deutschlands. In journalistischer Unabhängigkeit vermitteln wir ein umfassendes Deutschlandbild, stellen Ereignisse und Entwicklungen dar, greifen deutsche und andere Sichtweisen auf. So fördern wir das Verständnis zwischen den Kulturen und Völkern. Zugleich schaffen wir einen Zugang zur deutschen Sprache.

Unser Medienangebot: Diesen gesetzlichen Auftrag erfüllen wir mit Fernsehen, Hörfunk und Internet. DW steht für ein profundes, verlässliches Informationsangebot in 30 Sprachen Ein 24-stündiges TV-Programm bieten wir dem weltweiten Publikum auf Englisch – das News-Flaggschiff – sowie auf Deutsch, Spanisch und Arabisch.

Unser Publikum: Wir wenden uns insbesondere an globale Entscheider, an Menschen, die Einfluss auf die Meinungsbildung haben – oder künftig haben werden. In autoritären Staaten an jene, die sich aktiv für Demokratie, Freiheitsrechte und Fortschritt einsetzen. Die deutschsprachigen Angebote richten sich vornehmlich an Menschen im Ausland, die Deutsch sprechen, Deutsch lernen oder lehren. Woche für Woche erreichen wir über 157 Millionen Menschen weltweit. DW – Made for minds. Das ist unser Claim.

Unsere Verbreitung: Wir setzen auf ein Satellitennetz, auf rund 5.000 Partnersender und auf das Internet. Nicht zuletzt auf mobilen Empfang. Die DW-App bereitet Online-Inhalte so auf, wie es die Nutzer wünschen. Auch über Kurzwelle sind wir weiterhin zu hören – in Afrika und Teilen Asiens, wo wir auf diesem Weg nach wie vor viele Menschen erreichen.

Unsere Akademie: Wir geben unser Know-how weiter. Seit 50 Jahren fördern wir Medienentwicklung weltweit, professionalisieren Medienschaffende und Medienmanager. Nachhaltige Medienförderung – das ist das Leitmotiv der DW Akademie. Das umfasst auch ein interkulturelles Medientraining.

Unser Unternehmen: Die Deutsche Welle ist öffentlich-rechtlich organisiert und wird aus Steuermitteln des Bundes finanziert. Intendant ist Peter Limbourg. In der DW-Zentrale Bonn und am Standort Berlin arbeiten rund 1.500 festangestellte und noch einmal so viele Freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 60 Nationen.