1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

NRS-Import

Die Macht der Bilder

Die Fernsehjournalistin Esther Schapira recherchiert seit Jahren die Geschichte des Palästinenserjungen Mohammed Al-Durah. Ihre Dokumentation "Das Kind, der Tod und die Wahrheit" wurde im März 2009 in der ARD gezeigt.

default

Esther Schapira

Das Bild ging um die Welt: Ein palästinensischer Junge, neben seinem Vater an eine Wand gekauert, stirbt im israelischen Kugelhagel. So wurde die Nachricht im Sommer 2000 verbreitet. Aber stimmt diese Geschichte? Bereits im Jahr 2002 wurden Zweifel laut. In einer ARD-Dokumentation wurde dargelegt, dass der Junge aller Wahrscheinlichkeit nach nicht von israelischen Soldaten erschossen wurde. Demnach wären Palästinenser verantwortlich für den Tod des Jungen. Die Fernsehjournalistin Esther Schapira war die Autorin des Films. Am Mittwoch (04.03.2009) wurde nun ihre neue Dokumentation: "Das Kind, der Tod und die Wahrheit" in der ARD ausgestrahlt. Esther Schapira und Georg M. Hafner gehen darin der Frage nach: Wurde der palästinensische Junge Mohammed Al-Durah überhaupt erschossen? (aa)

Mohammed al Dura neben Vater Jamal al Dura Gefechte Israel Palästinenser Gaza

Ein palästinensischer Kameramann filmte Mohammed Al-Durah und seinen Vater Jamal im September 2000, während die beiden versuchen, sich vor dem Schusswechsel in Sicherheit zu bringen

Audio und Video zum Thema