1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Die Konzeptkünstlerin Cosima von Bonin - euromaxx

Ein überdimensionaler Stoffhase, der faul auf dem Rücken liegt, ein langnasiger Pinocchio, der auf einem Schiedsrichterstuhl thront - diese und viele andere skurrile Figuren erwarten die Besucher im Museum Ludwig in Köln. Unter dem Stichwort "Faulheit" zeigt Cosima von Bonin ihre "Lazy Susan Series". Die Ausstellung mit dem Titel "Cut! Cut! Cut!" läuft noch bis zum 15. Mai 2012 im Museum Ludwig.

Video ansehen 04:49
Cosima von Bonin ist eine der prominentesten deutschen Vertreterinnen der Konzeptkunst. Sie hatte bereits Einzelausstellungen in Deutschland, Österreich und den USA und war 2007 auf der documenta in Kassel vertreten. Insgesamt sind mehr als 70 Arbeiten, darunter zahlreiche Neuproduktionen und einige bisher selten gezeigte Werke aus Kölner Privatsammlungen, in der Schau im Museum Ludwig zu sehen, die sich über fünf Räume erstreckt. Die Ausstellungen Cosima von Bonins sind bunte, verspielte Inszenierungen. Der Symbolgehalt der ausgestellten Objekte lässt sich nicht immer eindeutig bestimmen: Stofftiere sitzen auf dem Dach eines aus Holzlatten konstruierten Cafés, bunt bemalte Knochen hängen von der Decke, riesige Stoff-Pilze bedecken den Boden. Phantasiefiguren und aus Disneyfilmen entnommene Charaktere stehen realen Gegenständen wie Regenschirmen, Fahnen oder Spiegeln gegenüber.