1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Die Konjunkturerholung in Deutschland stockt

Am Ende des Vorjahres schrumpfte die deutsche Wirtschaftsleistung erstmals wieder seit Mitte 2003. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesebaden mit. Schuld seien fehlende Investitionen und die schwache Inlandsnachfrage. Die Statistiker korrigierten das deutsche Bruttoinlandsprodukt für 2004: Statt der im Januar errechneten 1,7 Prozent hatte es 1,6 Prozent betragen. Das BIP sank in den letzten drei Monaten 2004 real um 0,2 Prozent gegenüber dem dritten Quartal. Die Revision für das Gesamtjahr kam für Experten höchst unerwartet. Die Bundesregierung hatte auf eine leichte Korrektur nach oben gehofft. Das Bundesamt meldete, schon im dritten Quartal 2004 sei lediglich Stagnation verzeichnet worden. Der Exportboom reiche nicht aus, Verluste am Binnenmarkt auszugleichen. Auf Grund volkswirtschaftlicher Basiswerte wirkt sich die Abschwächung auf dieses Jahr aus. Nach Meinung führender Wirtschaftswissenschaftler steht die Konjunkturentwicklung nun am Scheideweg. Skeptiker halten einen Rückfall in eine Schwächephase für möglich.

  • Datum 15.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6Fq7
  • Datum 15.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6Fq7