1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Community D

Die Konjunktionen "wenn" und "als"

Habt ihr auch Probleme, "wenn" und "als" richtig einzusetzen? In diesem Artikel erklären wir euch den Gebrauch dieser Konjunktionen in einem Temporalsatz. Danach macht ihr bestimmt keine Fehler mehr!

I. TEMPORALSATZ

"wenn" und "als" braucht man, um einen Temporalsatz zu bilden. Der Temporalsatz ist ein Nebensatz, in dem zeitliche Gegebenheiten ausgedrückt werden. Mit ihm antwortet man also auf Fragen wie zum Beispiel:
Wann?
Seit wann?
Ab wann?
Wie lange?
usw.

Bevor wir zur Bedeutung und Funktion dieser unterordnenden Konjunktionen kommen, müssen wir die folgenden zwei Begriffe verstehen: Gleichzeitigkeit und Vorzeitigkeit.

II. RELATIVE ZEITSTUFEN

Die Gleichzeitigkeit drückt aus, dass ein Geschehen aus dem Hauptsatz in derselben Zeit abläuft wie das Geschehen aus dem Nebensatz:

Immer wenn er sich das Mittagessen zubereitete, hörte er Musik.

In dem Satz oben verlaufen die beiden Geschehen gleichzeitig, das heißt, das Subjekt bereitet sich das Mittagessen zu, und in demselben Moment hört es Musik.

Vorzeitigkeit wiederum drückt aus, dass ein Geschehen aus dem Nebensatz zeitlich vor dem Geschehen aus dem Hauptsatz liegt:

Als er das Mittagessen zubereitet hatte, rief er seine Freundin an.

In dem Satz oben verlaufen die Geschehen nicht gleichzeitig. Das Subjekt hat zuerst das Mittagessen zubereitet, und erst dann hat es seine Freundin angerufen. Das Geschehen aus dem Nebensatz liegt also zeitlich vor dem Geschehen aus dem Hauptsatz.

III. FUNKTION VON als UND wenn

Die beiden Konjunktionen "als" und "wenn" werden sowohl bei Gleichzeitigkeit als auch bei Vorzeitigkeit eingesetzt.

Sowohl bei der Gleichzeitigkeit als auch der Vorzeitigkeit bezeichnet:

a) der als-Satz eine einmalige Handlung nur in der Vergangenheit,

b) der wenn-Satz eine einmalige Handlung in der Gegenwart und Zukunft und eine wiederholte Handlung in allen Zeiten.

IV. BEISPIELE

a) Gleichzeitigkeit (einmalige Handlung)

Als ich gestern im Park joggte, traf ich eine wunderschöne Frau.
Treffe ich sie auch morgen oder übermorgen, wenn ich in demselben Park joggen werde?

b) Gleichzeitigkeit (wiederholte Handlung)

(Immer) Wenn ich im Park joggte, traf ich dieselbe wunderschöne Frau.
(Immer) Wenn ich im Park jogge, treffe ich dieselbe wunderschöne Frau.

c) Vorzeitigkeit (einmalige Handlung)

Als er zu Abend gegessen hatte, ging er zu Bett.
Wenn er zu Abend gegessen hat, geht er zu Bett.

d) Vorzeitigkeit (wiederholte Handlung)

(Immer) Wenn er zu Abend gegessen hatte, ging er zu Bett.
(Immer) Wenn er zu Abend gegessen hat, geht er zu Bett.

Dieser Artikel wurde uns freundlicherweise von Anna Kania zur Verfügung gestellt. In ihrem Blog findet ihr viele weitere Artikel zur Grammatik.

WWW-Links