1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Die Kelly Family ist wieder da

Die erfolgreichste singende Großfamilie der Welt ist zurück: Die Kelly Family feiert ihr Comeback mit dem Album "We Got Love". Doch das ist nicht alles! In Dortmund, wo alles begann, steht sie auch live auf der Bühne.

Selten wurde eine Band gleichzeitig so geliebt und verachtet wie die Kelly Family. Als der Familienchor in Hippie-Gewändern Mitte der Neunziger mit Hits wie "An Angel" oder "I Can't Help Myself" auf dem Höhepunkt seines Erfolges war, wurde die Kelly Family von Teenagern - vorwiegend weiblichen - vergöttert und von namhaften Zeitungen wie der deutschen taz als "singende Altkleidersammlung" verspottet.

Der rastlose Patriarch

Doch der Reihe nach: Mitte der 1960er Jahre entschloss sich das irischstämmige Familienoberhaupt Dan Kelly, dessen Vorfahren während der "Great Famine", der großen Hungernot, 1850 von der grünen Insel in die USA ausgewandert waren, mit seiner ersten Frau und den gemeinsamen vier Kindern nach Europa zurückzukehren. Die Familie lebte zunächst einige Jahre in Spanien, wo sich Kelly in seine Hausangestellte und spätere zweite Ehefrau, die Tänzerin Barbara Ann verliebte und mit ihr in der Folge acht weitere Kinder bekam.

Dan und Barbara Ann bildeten ihre Kinder selbst in Lesen, Schreiben und Rechnen sowie in Musik und Tanz aus, teilweise auch gemeinsam mit namhaften Musikern und Musiklehrern aus der Region. Ab 1974 begann ein 20-jähriges Abenteuer der rastlosen Familie als Straßenmusiker. Erst ganz klassisch im Volkswagen Bully T1, dann, nach dessen Diebstahl, in einem umgebauten Londoner Doppeldeckerbus. 

Kelly Family (picture-alliance/dpa/B. Hanselmann)

40.000 begeisterte Fans - Konzert der "Kelly Family" 1997 in Stuttgart

Leben "on the road"

Die Familie gab zahlreiche unentgeltliche Konzerte und lebte vom Verkauf von Tonträgern - zeitweise am Rand des Existenzminimums. Die Kellys tourten unter anderem durch ganz Deutschland, Österreich, Italien, Irland, Frankreich und das Baskenland. Sie lebten auf dem Gelände einer ehemaligen Schokoladenfabrik in Köln, auf einem Hamburger Campingplatz, in Ost-Berlin und auf einem Schwarzwald-Bauernhof. 

1982 verstarb Barbara Ann an Brustkrebs. Dan versorgte fortan als alleinerziehender Vater seine Kinder. Mal war ein heruntergekommenes Hotel in einem sozialen Pariser Brennpunkt das Zuhause der Familie, zeitweise zog es sie sogar wieder in USA. Zwischen 1983 und 1994 trat die Familie bei jedem Wetter bis zu dreimal am Tag auf und verkaufte ihre selbst produzierten Alben, von manchen bis zu 250.000 Stück.

Der Durchbruch

Der große Erfolg kam aber erst, als die Jugendzeitschrift BRAVO sie entdeckte und einen doppelseitigen Artikel über sie veröffentlichte. Im Januar 1994 trat die Kelly Family dann im Rahmen der BRAVO Super Show auf. Ein Vierteljahr später folgte das erste ausverkaufte Konzert in der Dortmunder Westfalenhalle. Das Album "Over The Hump" verhalf ihnen zum kommerziellen Durchbruch.

Die Mitglieder der Kelly Family, allen voran Paddy und Angelo, wurden zu Superstars. Allein in Deutschland verkaufte sich das Album 2,5 Millionen Mal. In den Folgejahren mussten die Musiker jedoch ihre Straßenkonzerte endgültig einstellen. Da die Fans das neue Heim der Familie, ein Hausboot im Rheinhafen von Köln-Mülheim, rund um die Uhr belagerten, lebten die Mitglieder zeitweise mit Personenschutz. 

Video ansehen 03:47

Die Kelly Family kehrt zurück

Ende der 90er und Anfang der 2000er machten die älteren Geschwister erste zaghafte Gehversuche in Sachen Soloprojekte. Mit dem Tod von Familienoberhaupt Dan Kelly im Jahr 2002 kam dann der große Umbruch. Paddy Kelly, der große Mädchenschwarm, ging für sechs Jahre als Mönch in ein Kloster. Barby zog sich komplett aus der Öffentlichkeit zurück, Joey Kelly wurde Extremsportler. Kathy und Maite Kelly blieben der Show-Welt nicht nur als Musikerinnen erhalten, sondern auch als Teilnehmerinnen in verschiedensten TV-Unterhaltungsformaten von "Let's Dance" über "Das Supertalent" bis zu "Die Alm".

Das Comeback

«We Got Love» - CD-Cover (picture-alliance/dpa/Airforce1 Records a Division of Universal Music Central Europe)

Die neue CD: "We Got Love"

Ende 2016 kündigte Angelo Kelly, ehemaliger Kinderstar und inzwischen fünffacher Familienvater, in einer deutschen Talk Show an, dass sich der Großteil der Geschwister wieder zusammengerauft habe, um am 19. Mai 2017 ein Konzert in der Dortmunder Westfalenhalle zu geben. An dem Comeback nehmen neben Angelo Patricia, Kathy, Jimmy, Joey, John und als Special Guest Paul Kelly teil. Paddy und Maite wollen sich weiterhin ihren Solokarrieren widmen. Das erste Konzert war innerhalb von 18 Minuten ausverkauft. Zwei weitere Termine wurden anberaumt. Der typische Kelly-Familienchor funktioniere laut Angelo auch nach 20 Jahren Pause "wie eine Eins". Allerdings müsse man sich jetzt doppelt Mühe geben, denn "wir sehen nicht mehr so knackig aus. Wir müssen besser singen, damit das nicht auffällt."

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema