1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kunst

Die IPPAWARDS - Eine Auszeichnung für die schönsten iPhone-Fotos

Es wurde nicht nur zur Cash-Cow, sondern revolutionierte die gesamte Technikwelt: das erste iPhone. Ein Computer, MP3-Player, Telefon und Fotoapparat in einem. Seit 2008 bekommen die besten iPhone-Fotos den IPPAWARD.

Als Apple-Chef Steve Jobs am 9. Januar 2007 das erste iPhone in San Francisco vorstellte, war der US-Amerikaner Kenan Aktulun, wie viele Millionen andere Käufer weltweit, fasziniert von dem kleinen rechteckigen Gerät. Was ihn besonders freute, war die Leichtigkeit mit der man nun Fotos machen konnte. Die Digitalkameras mit ihren zahlreichen, oft komplizierten Funktionen, waren ihm zu sperrig, zu umständlich zu bedienen. Aber das iPhone erleichterte das Fotografieren - und machte Kenan zum glühenden Anhänger des Apple-Smartphones.

Er bemerkte, wie schnell sich das Nutzungsverhalten von Handys wandelte: Menschen fingen an, ihr tägliches Leben zu dokumentieren. Emotionale Momente konnten innerhalb von Sekunden festgehalten und gleich mit Freunden geteilt werden. Begeistert von dieser Revolution der Fotografie, rief Kenan die iPhone Photography Awards (IPPAWARDS) ins Leben. Seit 2008 prämiert er jährlich die besten iPhone-Fotos, die Nutzer einsenden. Unter den Teilnehmern finden sich professionelle Fotografen, aber auch viele Laien. Unsere Bildergalerie zeigt eine Auswahl der besten Fotos aus neun Jahren IPPAWARDS. 

Die Redaktion empfiehlt