1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Die Installationen von Rune Guneriussen

Der norwegische Künstler und Fotograf Rune Guneriussen installiert Alltagsgegenstände in der Wildnis - hunderte bis tausende Lampen, Telefone oder Bücher, aufgetürmt oder aufgereiht in einer unberührten, schwer zugänglichen Natur. Dafür reist er regelmäßig in völlig abgelegene Gegenden von Norwegen. Die Fotos kosten bis zu zehntausend Euro und sind europaweit in Galerien zu sehen.

Video ansehen 04:51

Rune Guneriussen benötigt zwischen vier Wochen und mehreren Monaten bis er ein neues großformatiges Foto, mindestens 1x1 Meter, fertig gestellt hat. Er plant minutiös, an welchem unwirtlichen Ort in Norwegen er bestimmte, banale Gegenstände inszeniert. Das können Büchertürme auf moosigem Untergrund in einem dunklen Wald sein, aufgereihte alte Telefone an einem steinigen Strand in der Brandung oder Stühle, die zwischen Felsen eingekeilt sind. Für die Installation der Gegenstände in der Natur nimmt sich Rune Guneriussen meist eine Woche Zeit. Damit es richtig umständlich wird, arbeitet er nicht mit einer handlichen (Digital-)Kamera, sondern mit einer analogen 30 Kilogramm schweren Kamera. Wenn seine Fotos entwickelt sind, werden sie nur so bearbeitet, dass sie großformatig gedruckt werden können. Korrekturen am PC lehnt Rune Guneriussen ab, die Fotos sollen wie die Natur "unberührt" sein. Pro Foto gibt es maximal fünf Abzüge. Galerien in Norwegen, Deutschland, Italien, Frankreich und in der Schweiz führen seine Bilder.