1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Die Gräfin von Paris ist tot

Isabelle von Orleans und Braganza, die Witwe des Grafen von Paris, ist tot. Die 93-Jährige starb am Samstag (5. Juli 2003) in der französischen Hauptstadt, hieß es aus dem Familienkreis. Die Tochter des Prinzen von Orleans und Braganza war am 13. August 1911 auf Schloss Eu bei Paris zur Welt gekommen. Sie hatte den Grafen von Paris, der bis zu seinem Tod 1999 Anspruch darauf erhob, König von Frankreich zu werden, am 8. April 1931 in Sizilien geheiratet. Das Paar hatte sechs Töchter und fünf Söhne.

Der Graf und seine Familie verbrachten fast zwanzig Jahre im Exil in Belgien, Brasilien, Marokko, Spanien und Portugal. Nach Aufhebung des Exil-Gesetzes kehrten sie 1950 nach Frankreich zurück, wo sie sich im Schloss Louveciennes bei Paris niederließen. Die Beisetzung der Gräfin ist in der königlichen Kapelle von Dreux in der kommenden Woche vorgesehen.