1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Die Geschichte einer Entstellung

Rania Al-Baz war schön und erfolgreich, eine bekannte TV-Moderatorin in Saudi-Arabien. Dann schlug sie ihr Mann so, dass sie 33 Mal operiert werden musste. In einem Buch hat sie ihr Schicksal verarbeitet.

default

Das Cover des Buches "Entstellt" von Rania Al-Baz

In ihrem Buch "Entstellt" geht es um Liebe, Familie und Gewalt und ihr persönliches Schicksal. "Ein Schicksal, das jeder Frau passieren könnte", sagt sie, "egal wo sie lebt". Ihr Buch ist ein Erfolg. Es wurde bereits in mehrere Sprachen übersetzt.

Ranias Gesicht war in Saudi-Arabien überall bekannt. Sie arbeitete als TV-Moderatorin. Sie war eine der wenigen Frauen in diesem Metier. Ihre Familie lebte von ihrem Einkommen. Gleichzeitig musste sie jedoch die Rolle der traditionellen muslimischen Ehefrau ausfüllen. Und ihr Ehemann war gewalttätig. Sie ertrug die Schläge, blieb still. "Das war ein großer Fehler", sagt sie heute. "Jede Frau sollte wissen, dass sie nicht mit einem aggressiven, gewalttätigen Mann weiterleben muss.“

Saudische Moderatorin Rania Al-Baz vom Ehemann misshandelt

Dieses Foto von Rania Al-Baz im Krankenhaus ging um die Welt

Es geschah am 4. April 2004. Bis zur Bewusstlosigkeit prügelte ihr Ehemann auf Rania ein. Wochenlang lag Rania im Koma, ihr Gesicht war zertrümmert, immer wieder hatte der Mann sie mit dem Gesicht auf den Boden geschlagen. Die schweren Verletzungen heilten nur sehr langsam. Ihr Vater ließ von ihr Fotos machen, während sie noch im Koma lag. Als Rania die Fotos sah, entschloss sie sich, die Mauer des Schweigens zu brechen und stimmte der Veröffentlichung der Fotos zu. Das Bild von Ranias entstelltem Gesicht ging um die Welt und löste Erschütterung aus. Die Misshandlung von Frauen in Saudi-Arabien geriet in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Der Fall von Rania al-Baz war der erste seiner Art in Saudi Arabien, der überhaupt vor einem Strafgericht in öffentlicher Sitzung verhandelt wurde und zur Verurteilung des Täters führte. Frauenrechtlerinnen, Schriftsteller, Journalisten und Rechtsanwälte haben inzwischen zu Reformen in Gesetzgebung und Justiz aufgerufen. Sie wollen der Diskriminierung von Frauen und der Straflosigkeit für Gewalt an Frauen ein Ende setzen.

GLOSSAR

entstellt - sehr negativ verändert

Schicksal, das - hier: Ereignisse, die das Leben einer Person bestimmen

Erfolg, der - ein positives Ergebnis

Metier, das - der Beruf; die Branche

gewalttätig - körperliche Gewalt anwendend; brutal

etwas ertragen - etwas aushalten; etwas erdulden

auf jemanden einprügeln - auf jemanden kräftig einschlagen

Koma, das - ein Zustand, in dem man sehr lange ohne Bewusstsein ist

zertrümmert - hier: sehr stark verletzt

heilen - gesund werden

die Mauer des Schweigens - ein Bild: wenn viele Menschen nicht über etwas sprechen

Veröffentlichung, die - das Herausgeben eines Artikels oder eines Buches

etwas geht um die Welt - etwas wird fast überall bekannt

Erschütterung, die - der Schock; die Bestürzung

Mittelpunkt, der - das Zentrum

öffentlich - allen Menschen zugänglich

Verurteilung, die - der Schuldspruch

Frauenrechtlerin, die - eine Frau, die für die Rechte der Frauen kämpft

Diskriminierung, die - ungleiche Behandlung

Straflosigkeit, die - ohne Bestrafung

Fragen zum Text

Wie heißt Rania Al-Bazs Buch?

1. "Entstellt"

2. "Zerstört"

3. "Verletzt"

Jemand, der körperliche Gewalt anwendet, ist…

1. friedfertig.

2. gewalttätig.

3. verletzt.

Wenn Frauen diskriminiert werden, dann…

1. werden sie genauso behandelt wie Männer.

2. werden sie im Gegensatz zu Männern benachteilitgt.

3. werden sie besser behandelt.

Arbeitsauftrag

"Jede Frau sollte wissen, dass sie nicht mit einem aggressiven gewalttätigen Mann weiterleben muss" - doch wie kann man Frauen, die geschlagen und misshandelt werden, helfen? Schreiben Sie fünf Ideen auf und diskutieren Sie sie gemeinsam in der Klasse.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads