1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Die Geheimdienstakten einer Diktatur

Vor mehr als 25 Jahren endete die ostdeutsche Diktatur. Während der Revolution konnten viele Akten des Geheimdienstes gerettet werden. Seitdem dienen sie dazu, die Verbrechen der Diktatur aufzuklären.

Audio anhören 02:40

Die Geheimdienstakten einer Diktatur – das Top-Thema als MP3

Seine Hauptaufgabe war die Überwachung und Unterdrückung der Einwohner: Das „Ministerium für Staatssicherheit“ (kurz: „die Stasi“), der Geheimdienst der DDR, sammelte Informationen über zahllose Bürger. Bei der friedlichen Revolution von 1989 hatten die Stasi-Mitarbeiter schon begonnen, Akten zu vernichten. Bürgerrechtler verhinderten Schlimmeres, indem sie die Stasi-Zentralen in Berlin und anderen DDR-Städten stürmten. Insgesamt konnten 111 Kilometer Akten gerettet werden.

Ohne die Bürgerrechtler wäre es ein Jahr nach der deutschen Wiedervereinigung kaum zur Gründung der Stasi-Akten-Behörde gekommen. Der heutige Bundespräsident Joachim Gauck leitete die Behörde von 1991 bis 2000. Jeder Bürger konnte dort seine Akte einsehen und lesen, was die Stasi über ihn aufgeschrieben hatte. So konnten Verbrechen des Geheimdienstes entdeckt und bestraft werden.

Für viele Länder in Osteuropa, aber auch in Lateinamerika und im Nahen Osten, ist die Behörde ein Vorbild beim Umgang mit der eigenen Diktatur-Vergangenheit. Dass die Stasi-Akten-Behörde eine Erfolgsgeschichte ist, daran besteht 25 Jahre nach ihrer Gründung kein Zweifel. In ihrer jetzigen Form wird die Behörde aber bald geschlossen.

Die Akten sollen nun ins Bundesarchiv gebracht werden, denn die Zeit der ganz großen Enthüllungen ist vorbei, obwohl es noch viel zu entdecken gibt. Auch künftig wird jeder seine persönlichen Akten sehen können. Und Forscher können weiterhin an den Akten arbeiten und ihre Ergebnisse veröffentlichen.


Glossar

Diktatur, -en (f.) – die Regierungsform, bei der nur einer oder wenige Menschen die absolute Macht haben

Geheimdienst, -e (m.) – eine Organisation, die z. B. Informationen zum Schutz des Staates sammelt (z. B. CIA, KGB, Mossad)

Überwachung, -en (f.) – das dauernde Beobachten von jemanden, ohne dass er es merkt

Unterdrückung (f., nur Singular) – die ungerechte Behandlung von Schwächeren

DDR (f.) – Abkürzung für: Deutsche Demokratische Republik (1949 – 1990)

Revolution von 1989 – das Ende der DDR, nachdem viele Menschen demonstriert haben

Akte, -n (f.) – eine Sammlung von Dokumenten zu einem Thema oder Ereignis

etwas vernichten – etwas zerstören

Bürgerrechtler, -/Bürgerrechtlerin, -nen – jemand, der für die Rechte der Menschen kämpft

etwas stürmen – hier: mit Gewalt irgendwo hineinkommen

Wiedervereinigung (f., nur Singular) – hier: die Bildung eines Staates aus der DDR und der BRD (1990)

Behörde, -n (f.) – das Amt

etwas ein|sehen – etwas, das jemand anderes geschrieben hat, lesen (zum Beispiel Akten)

Vorbild, -er (n.) – ein gutes Beispiel für jemanden, wie er handeln könnte

Umgang (m., nur Singular) – hier: die Art, wie etwas behandelt wird

Erfolgsgeschichte, -n (f.) – die sehr positive Entwicklung von etwas

Archiv, -e (n.) – ein Institut, das Dokumente zu einem bestimmten Thema sammelt

Enthüllung, -en (f.) – hier: die Tatsache, dass etwas Negatives, das bisher nicht bekannt war, bekannt gemacht wird

Forscher, -/Forscherin,-nen – ein Wissenschaftler/eine Wissenschaftlerin; jemand, der an einer Forschung arbeitet


Fragen zum Text

1. Was war die „Stasi“?

a) ein Geheimdienst
b) eine Bürgerrechtsbewegung
c) eine Behörde, die die Akten des ostdeutschen Geheimdienstes erforscht

2. Was ist eine der Aufgaben der Stasi-Akten-Behörde?
a) Der Bundespräsident soll die Akten einsehen können.
b) Jeder soll alle Akten lesen dürfen.
c) Jeder Bürger soll lesen dürfen, was die Stasi über ihn geschrieben hat.

3. Was ist für die Zukunft geplant?
a) Aus der Stasi-Akten-Behörde soll ein Bundesarchiv werden.
b) Die Arbeit der Stasi soll ein Vorbild für andere Diktaturen werden.
c) Die Behörde soll geschlossen werden.

4. Was passt? Die Behörde gab … Bürgern die Möglichkeit, ihre Akten einzusehen.
a) zahlreiche ostdeutschen
b) zahlreichen ostdeutschen
c) zahlreicher ostdeutscher

5. Was passt? Die Behörde stand lange unter der Leitung … Bundespräsidenten.
a) des heutigen
b) der heutigen
c) der heutige


Arbeitsauftrag
Was wisst ihr über das Ende der DDR? Passt der Begriff Revolution? Tragt Informationen zusammen und diskutiert darüber!

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads