1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Die Frau hinter der Kamera

Nur wenige Frauen in Afghanistan führen ein selbstbestimmtes Leben. Eine, die es geschafft hat, ist die Pressefotografin Farzana Wahidy. Auch im Westen werden ihre Fotos vom Leben in Afghanistan sehr geschätzt.

zwei Frauen mit Kopftuch, die Wäsche waschen

Typisches Bild in Afghanistan: Frauen bei der Hausarbeit

Stolz erzählt Farzana Wahidy von dem Foto, mit dem sie erstmals Aufmerksamkeit erregte. Es hängt heute in der Schule für Fotografie in Kabul. Darauf ist eine enge Gasse zu sehen und der Rücken eines alten Mannes, der die traditionelle Männerkleidung trägt: Eine weite Hose, ein langes Hemd und auf seinem Kopf einen Turban. Der Mann schiebt eine Schubkarre. "Das Foto habe ich in der Altstadt von Kabul gemacht. Meinem Lehrer hat es damals sehr gut gefallen", sagt die 25-Jährige.

Wahidys Mutter starb sehr früh. Der Vater ist schon lange arbeitslos. Wahidy zog die drei jüngeren Geschwister alleine auf und verdiente das Geld für den Unterhalt. Sie wollte immer selbstständig sein, und ihr Wunsch war es, Journalistin zu werden. Von Kollegen hörte sie eines Tages, dass Kurse zur Ausbildung von Fotojournalisten angeboten werden. Sie bewarb sich um einen Ausbildungsplatz und wurde genommen.

Heute arbeitet Farzana Wahidy als Fotografin für eine Nachrichtenagentur. Allerdings ist es nicht selbstverständlich, dass Frauen diesen Beruf in Afghanistan ausüben. Sie muss deshalb oft gegen Vorurteile ankämpfen. Aber die selbstbewusste Fotografin hat keine Angst, denn es gibt auch positive Reaktionen: "Ich treffe Männer, die froh sind, wenn sie eine Frau sehen, die so arbeitet."

Oft reist sie für ihre Aufträge in die Provinzen des Landes. Auch dazu gehört viel Mut, denn es gibt kaum öffentliche Verkehrsmittel und die Gefahr von Anschlägen ist groß. Aber es lohnt sich: Für ihre Bilder bekam sie schon viel internationales Lob. Ihre Foto-Dokumentation "Die Geschichte der afghanischen Frauen" gewann eine Auszeichnung der Zeitschrift National Geographic.

Glossar

selbstbestimmt – so, dass man selbst entscheidet, was man macht

etwas schätzen – hier: etwas sehr gut finden

Aufmerksamkeit erregen – hier: viel Beachtung bekommen

Gasse, die – eine schmale Straße

Turban, der – eine Kopfbekleidung aus weißem Stoff (Der Mullah trägt einen Turban.)

Schubkarre, die – ein kleiner Wagen mit einem Rad zum Transportieren von zum Beispiel Erde oder Steinen

aufziehen – hier: Kinder großziehen

Unterhalt, der – die Kosten für das Leben

sich um etwas bewerben – sich für einen Job vorstellen, indem man seine Dokumente/Zeugnisse vorzeigt

Nachrichtenagentur, die – eine Firma, die Nachrichten sammelt und (z.B. an Zeitungen) weitergibt/verkauft

einen Beruf ausüben – arbeiten

selbstbewusst – so, dass man an sich selbst glaubt und mit sich zufrieden ist

Provinz, die – die Region, der Teil eines Landes

Anschlag, der – hier: ein Angriff, bei dem Menschen getötet werden sollen

Dokumentation, die – hier: ein genauer und langer Bericht/Film oder auch eine Foto-Sammlung zu einem bestimmten Thema

Auszeichnung, die – hier: ein Preis für eine besondere Leistung

Fragen zum Text

1. Was musste Wahidy tun, um eine Ausbildung zur Fotografin zu beginnen?

a) Sie musste traditionelle Männerkleidung tragen.

b) Sie musste in der Altstadt von Kabul Fotos machen.

c) Sie musste sich zuerst um einen Platz bewerben.

2. Dass eine Frau als Fotografin arbeitet, ist in Afghanistan …

a) nicht selbstverständlich.

b) nicht selbstbestimmt.

c) nicht selbständig.

3. Ein selbstbewusster Mensch …

a) hat keine Angst, seine Meinung zu sagen.

b) hat immer Angst vor anderen Menschen.

c) nutzt nicht die öffentlichen Verkehrsmittel.

4. Wahidys Arbeit lohnt sich, … sie hat schon viel internationales Lob bekommen.

a) denn

b) deswegen

c) deshalb

5. Für ihre Dokumentation … sie eine Auszeichnung.

a) bekam

b) erreichte

c) hatte

Arbeitsauftrag

Schauen Sie sich das Bild an. Beschreiben Sie zuerst in zwei Sätzen, was Sie sehen. Beantworten Sie dann folgende Fragen: Was soll das Bild aussagen? Welche Gedanken haben Sie, wenn Sie es betrachten? Wie gefällt Ihnen das Bild? Begründen Sie, warum Sie es gut bzw. schlecht finden.

Drei verschleierte Frauen laufen eine Straße entlang

Straßenszene in Kabul

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads