1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Die Fratze des Terrors

Es ist wohl eines der bekanntesten Gesichter der Welt, nahezu jeder hat es schon einmal gesehen. Auf Fahndungsfotos, in Videobotschaften, auf Plakaten. Es ist die Fratze des Terrors: Osama bin Laden.

default

Schreckgespenst der Welt: Osama bin Laden

Einmal gewährte Osama bin Laden einem westlichen Journalistenteam ein Interview in seiner Terrorzentrale in Afghanistan. Das war vor den Anschlägen vom 11. September. Ruhig und mit sanfter Stimme antwortete er auf die Fragen der Reporter. Mit einem Lächeln sagte er: "Wir werden euch die Särge eurer Söhne schicken." In seinem Blick war Menschenverachtung, die mit einem feinen Lächeln daherkam.

Der Millionärssohn

Pilger nach Mekka

Heilige Stätte des Islam: Moschee in Mekka, Saudi-Arabien

Warum Osama bin Laden zu dem wurde, was er ist, kann kaum mit seiner Vita erklärt werden. Er ist ein Millionärssohn, stammt aus einer bedeutenden Familie der arabischen Halbinsel. Wer nach Dubai oder Riad kommt und seinen Blick über eine der zahlreichen Baustellen der wohlhabenden Golfstaaten schweifen lässt, der stolpert häufig über diesen Namen: bin Laden. Denn die bin Ladens sind mit Immobiliengeschäften reich geworden, ihr Namenszug ziert Baukräne und Hochhausgerüste. Die Saudi Binladen Group ist ein Begriff auf der arabischen Halbinsel.

Osama bin Laden wurde 1957 in Riad geboren, als 17. von 52 Kindern, die sein Vater mit insgesamt 10 Frauen zeugte. Aufgewachsen ist er in der westsaudischen Stadt Dschidda, der Handelsmetropole des Landes. Während seines Studiums der Wirtschaftswissenschaften an der Abdeulaziz-Universität soll er die ersten Kontakte zu islamistischen Extremisten geknüpft haben.

Der Terrorsprössling

Bereits als junger Mann, als er noch bei seiner Familie lebte, sei er durch seine besondere Religiosität aufgefallen, habe immer darauf geachtet, dass die Familienmitglieder genau den islamischen Kleidungsvorschriften gemäß aus dem Haus gingen. Das berichten Teile der Familie bin Laden, die heute über die ganze Welt verstreut lebt. Der Clan wehrt sich indes heftig gegen alle Vorwürfe, noch Verbindung zu ihrem berühmt-berüchtigten Sprössling zu pflegen. Bereits vor Jahren sei er aus der Sippe verstoßen worden.

Iran Jahrestag Ayatollah Ruhollah Chomeini

Inspiration für bin Laden? Der iranische Ayatollah Khomeini 1979

1978 machte er seinen Abschluss, inmitten einer Zeit großer Umbrüche im Nahen Osten: Ayatollah Khomeini kehrte aus dem französischen Exil in den Iran zurück und übernahm dort die Macht. Und in Afghanistan rückte die Rote Armee ein und bedrohte die Autonomie eines islamischen Landes. Es kann nur vermutet werden, dass diese äußeren Geschehnisse die Schlüsselmomente waren, die in Osama bin Laden den Hass entzündeten auf alles Westliche, auf die angeblichen Unterdrücker der islamischen Welt; und dass er dazu berufen sei, gegen den Westen zu kämpfen und die korrumpierten Regime der islamischen Welt zu stürzen. Osama bin Ladens Ziel ist die Wiedererrichtung des Kalifats, der Herrschaft der gläubigen Führer als Gleiche unter Gleichen - wie es bei den ersten, den so genannten rechtgeleiteten Kalifen, der Fall gewesen sein soll.

Die Redaktion empfiehlt