1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Die FIFA-WM-Stadt Polokwane

Die Stadt liegt ein paar Autostunden von Johannesburg entfernt in der an Simbabwe grenzenden ländlichen Limpopo-Provinz. Sie ist bekannt für ihre pittoresken Affenbrotbäume und verfügt über zahlreiche Naturparks.

Stadtansicht von Polokwane

Stadtansicht von Polokwane

Polokwane heißt "Der sichere Ort" und war ursprünglich unter dem Namen Pietersburg bekannt. Die Stadt ist Handels- und Verwaltungszentrum der nördlichsten Provinz Südafrikas, Limpopo. Sie ist wenige Autostunden von Johannesburg entfernt und grenzt an drei südafrikanische Nachbarstaaten - Botsuana, Simbabwe and Mosambik. Vor allem Bergbau und Landwirtschaft bestimmen die Stadt mit 500.000 Einwohnern. Hier befinden sich einige der größten Viehfarmen des Landes. Umgeben wird Polokwane von Grasebenen und Granitfelsen, die von den Einheimischen Koppies genannt werden.

Zahlreiche Touristenziele

Baobab- oder Affenbrotbäume (Foto: dpa)

Baobab- oder Affenbrotbäume

Polokwane ist bekannt für seine Baobab- oder Affenbrotbäume und verfügt über zahlreiche Naturparks. Neben dem Krüger Nationalpark, dessen nördlicher Teil sich in Limpopo befindet, gibt es jede Menge kleinerer Naturreservate in direkter Umgebung. Hier liegen auch die zum Weltkulturerbe zählenden Ruinen des untergegangenen Königreichs von Mapungubwe. Eine der größten Touristenattraktionen der Region sind die Makapansgat-Höhlen sowie Ndebele Village, einem typischen Dorf des Ndebele-Volksstammes. Das Klima ist tropisch.

Autor: Arnulf Boettcher
Redaktion: Joachim Falkenhagen

Die Redaktion empfiehlt