1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Die FIFA-WM-Stadt Nelspruit

Die WM-Stadt Nelspruit liegt im Nordosten Südafrikas in der Provinz Mpumalanga. Sie gilt auch wegen ihrer Lage am Rande des Krüger-Nationalparks als eine der touristenfreundlichsten Regionen des Landes.

Das WM-Stadion in Nelspruit (Foto: AP)

Das WM-Stadion in Nelspruit

Nelsspruit ist die Hauptstadt der Provinz Mpumalanga, was soviel heißt wie "Der Ort, an dem die Sonne aufgeht". Die Stadt selbst ist nach der Familie Nel benannt, welche die Gegend im Jahr 1905 besiedelte. Die Nels züchteten Rinder und ließen sich am fruchtbaren Crocodile River nieder, der durch die Provinz fließt. Nelspruit oder auch Nelsquelle hat im Kern 50.000 Einwohner, im Einzugsbereich leben 200.000 Menschen. Die Stadt liegt im Nordosten Südafrikas am Rande des Krüger-Nationalparks und ist Ausgangsstation für viele Großwild-Safaris. Das Naturreservat erstreckt sich über eine Länge von nahezu 350 Kilometern.

Natur und Wildlife

Giraffe im Krüger-Nationalpark (Foto: DW)

Giraffe im Krüger-Nationalpark

Auch ist Nelspruit beliebtes Einkaufszentrum für Grenzgänger aus dem benachbarten Mosambik. Dessen Hauptstadt Maputo liegt am Indischen Ozean und ist von Nelspruit aus mit dem Auto ebenso schnell zu erreichen wie das benachbarte Gebirgs-Königreich Swasiland. Die Provinz Mpumalanga gilt als eine der touristenfreundlichsten Provinzen Südafrikas. Von Nelspruit aus lassen sich auch blühende Obstplantagen, zahllose Wasserfälle, die Flüsse im Blyde River Canyon sowie die Swadala-Tropfsteinhöhlen erkunden. Sehenswert ist der Lowveld National Botanical Garden im Norden Nelspruits. Besonders im Frühjahr und Sommer prägt ein Blütenmeer tropischer und subtropischer Pflanzen das Bild der Stadt. Das Klima ist subtropisch.

Autor: Arnulf Boettcher
Redaktion: Joachim Falkenhagen

Die Redaktion empfiehlt