1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Interaktiv

'Die Evolutionstheorie ist reine Dummheit'

Der Jahrestag der iranischen Revolution, die Diskussion um den Papst, die Darwinschen Theorien und die Energiedebatte - eine Auswahl von Themen, die DW-WORLD.DE-Leser beschäftigen.

default


Iran - 30 Jahre nach der Revolution
Sowohl die europäische Linke (die den Schah seit langem bekämpfte) wie auch die iranische Linke und das liberale iranische Bürgertum waren grenzenlos naiv. So wurden sie zum Steigbügelhalter eines reaktionären Klerus ... damit bewies sich wieder einmal die alte These: "Die Revolution frisst ihre Kinder". Es ist das Wesen von Revolutionen, dass sich das Radikale, der von Dogmatikern entfesselte Pöbel gegen die Zweifler, Ehrbaren und Liberalen immer durchsetzt. […] Man soll nicht dem Teufel paktieren; das ist, was uns die Geschichte lehrt. (Reto Hauser, Schweiz)


Wahlen in Israel
Es wird keine Partei mit einem Friedensprogramm gewinnen. Das israelische Volk will keinen Frieden. Wenn Israelis von Frieden reden, dann sind dass nur Lippenbekenntnisse, insgeheim planen sie die nächste Siedlung im Palästinensergebiet. (Zdravko Bankov, Bulgarien)

Dass die Judenlobby in Amerika das sagen hat, ist längst bekannt. Diese Lobby verhindert auch eine Friedenslösung in den nächsten Jahren und gefährdet auch Amerika selber. Es ist unklug, als Vermittler auftreten zu wollen, wenn man die Neutralität selber nicht bewahren kann. So gesehen wird Amerika in der Welt an Ansehen weiter verlieren, und nicht als Friedenstifter auftreten können. (Walter Krauer, Schweiz)


Papst-Diskussion
Wenn Jesus für den Papst das Vorbild ist, dann muss es ihm um Gerechtigkeit und Wahrheit gehen, also sollte er dementsprechend handeln, besonders wenn es um Themen wie Menschenrechte, Völkermord, Holocaust geht. (Regine Metes, Deutschland)

Die Unfehlbarkeit des Papstes ist in jedem Fall anzuerkennen!! (M. Huettenmoser, Schweiz)

Das Mediengeschrei um den Papst ist wirklich unnötig. So unnötig wie der Papst selbst. Ist er von Jesus berufen worden, ihn auf dieser Erde zu vertreten? Nein. (Giovanni Maier, Schweiz)

Ich glaube, dass nicht nur die Deutschen, sondern alle Menschen sich verplichtet fühlen sollten, eine Holocaust-Leugnung zu verurteilen. (Gunter Heinrich Drewes, Brasilien)


Brände in Australien
Es ist erschütternd, was da passiert. Treibt einem Tränen in die Augen. Wenn es wirklich Brandstifter waren, sind es Mörder. Die wissen gar nicht, welches Elend und welchen Schaden sie den Menschen und der Natur antun. (Dieter Scherer, Deutschland)


Rücktritt von Wirtschaftsminister Glos
Besser jetzt zurücktreten als später, denn die Bundesregierung hat bisher kein klares Konzept zur Bewältigung der Krise vorgelegt. Mit lauter Absichtserklärungen wird die Regierung dem deutschen Volk nicht aus der aufkommenden Misere helfen können. (Kai Nicholson, Indien)


Die Schuldenuhr tickt immer schneller
Schuldenuhren, Zinseszinsen. Die Völker sollten alle 50 Jahre die Schuldenuhr auf Null stellen. Warum belasten wir unsere Kindeskinder ungerechterweise (sie haben die atomare Endlagerung schon an der Backe) mit diesen horrenden Summen von Zinseszinsen? (Evelyn Kunz, Deutschland)


Atomkraft und erneuerbare Energien
Von Atomstrom halte ich nichts, denn das Problem vom radioaktiven Müll, der dabei entsteht, ist weltweit nicht gelöst und eine zumindest über Jahrhunderte garantierte Endlagerung des Mülls ist trotz intensiver Suche auch nicht in Sicht. Dass dessen ungeachtet weiterhin an der Atomenergie festgehalten wird, ist gegenüber kommenden Generationen unverantwortlich leichtfertig und leichtsinnig. (Stephan Pabel, Brasilien)

Erneuerbare Energien sind unbestreitbar die Zukunft - zu 100 Prozent. […] Der Vergleich des technologischen Aufwandes, der nötig ist, um Atom- und Kernkraft nutzbar zu machen, mit dem Aufwand, um erneuerbare Energien nutzbar zu machen, geht eindeutig zugunsten der erneuerbaren Energien aus. Und jeder Euro, der heutzutage noch in die Nutzung von Atomkraft gesteckt wird, ist ein verlorener Euro für den Ausbau der Nutzung erneuerbarer Energien. (F. Densao, Deutschland)


Darwins Evolutionstheorie
Ich bin der Ansicht, dass Darwins Evolutionstheorie viele Fragen offen lässt, die die Heilige Schrift allein im Stande ist, zu beantworten. Aus dem biblischen Blickwinkel betrachtet, ist die Evolutionstheorie sogar reine Dummheit. (Moussa Hayaou, Kamerun)