1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Die ersten Weihnachtsmärkte sind geöffnet

In Dortmund, Aachen und Hamburg strömen die Besucher bereits auf die Weihnachtsmärkte. Die anderen Städte ziehen in der kommenden Woche nach. Immer mehr verrückte Trends erobern selbst traditionelle Märkte.

Die Weihnachtsmarkt-Saison 2014 ist eröffnet. Bald durftet es überall nach Glühwein, Lebkuchen und gebrannten Mandeln. Mehr als 1000 Weihnachtsmärkte gibt es in Deutschland.

Mit verschiedenen Kuriositäten versuchen die Veranstalter auf sich aufmerksam zu machen. So können sich die Besucher in Magdeburg beim Wettspiel "Schlag den Santa" sportlich betätigen. Die Teilnehmer messen sich in weihnachtlichen Disziplinen wie Baumschmücken, Geschenke-Einpacken oder Weihnachtssack-Stemmen.

In Hamburg lockt ein erotischer Weihnachtsmarkt Besucher ab 18 Jahren in das Amüsierviertel St.Pauli. Dort warten Engel im Stripzelt auf Kundschaft, im Anschluss können Besucher beim "Porno-Karaoke" um die Wette stöhnen.

Etwas besinnlicher geht es auf dem Weihnachtsmarkt in Ludwigshafen zu. Eine 5 Meter große Riesenweihnachtskugel bildet das Zentrum einer Installation aus 20.000 LED-Lichtern. Das Innere der Kugel ist für Besucher frei begehbar.

Deutschlands höchster Weihnachtsmarkt liegt auf der Zugspitze. Zwar findet er nur an zwei Advents-Wochenenden statt, dafür aber bietet das Alpenpanorama auf knapp 3000 Metern Höhe eine malerische Kulisse.

mz/ks (dpa)