1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Die Erklärung des Vatikan-Sprechers im Wortlaut

Der Vatikansprecher Joaquin Navarro-Valls hat am Freitagmorgen folgende Erklärung veröffentlicht. Die Übersetzung stammt von der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA)

"Heute Morgen ist der Gesundheitszustand des Heiligen Vaters sehr ernst. Gestern Nachmittag, 31. März, hat er - wie bereits mitgeteilt - infolge einer Infektion der Harnwege einen septischen Schock mit einem Kreislaufkollaps erlitten. Der Heilige Vater wurde sofort von der medizinische Equipe, die im Privatappartement Seiner Heiligkeit einsatzbereit war, medizinisch betreut. Alle erforderlichen therapeutischen Maßnahmen und eine Herz-Atmungshilfe wurden eingeleitet.

Der Wille des Heiligen Vaters wurde respektiert, in seiner Wohnung zu bleiben, wo ihm im Übrigen eine komplette und wirksame medizinische Betreuung sicher war. Am gestrigen späten Nachmittag stellte sich vorübergehend eine Stabilisierung des Krankheitsbildes ein; in den folgenden Stunden entwickelte es sich jedoch negativ. Das Befinden des Heiligen Vaters wird aufmerksam kontrolliert und überwacht.

Der Heilige Vater ist bei Bewusstsein, klar und gelassen. Um 19.17 Uhr gestern empfing er die Heilige Krankensalbung. Heute um 06.00 Uhr hat er die Heilige Messe konzelebriert.

Der Kardinal-Staatssekretär und die unmittelbaren Mitarbeiter des Heiligen Vaters haben sich mit ihm im Gebet verbunden und verfolgen die gesundheitliche Entwicklung Seiner Heiligkeit.

Der Papst wird von seinem Leibarzt Dr. Renato Buzzonetti betreut sowie von zwei Spezialisten für Reanimation, einem Herz-Spezialisten, einem Hals-Nasen-Ohren-Spezialisten sowie von zwei Krankenpflegern.