1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Die Erdöl- und Gasreserven in Deutschland haben sich im vergangenen Jahr weiter verringert.

2004 seien hier zu Lande größere Mengen an diesen Rohstoffen gefördert worden, als an neuen Quellen erschlossen wurde, teilte der Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung (WEG) am Donnerstag in Hamburg mit. Die als sicher geltenden Erdölreserven nahmen demzufolge im Jahr 2004 auf 31 (Vorjahr: 36) Millionen Tonnen ab. Beim Erdgas sanken die Reserven auf 192 (206) Milliarden Kubikmeter. Gleichzeitig wichen die Erdgas- und Erdölunternehmen bei der Rohstoffförderung weiter ins Ausland aus. Während die Inlandsproduktion um 7,5 Prozent sank, erhöhte sie sich nach Verbandsangaben im Ausland um fast zwölf Prozent.
  • Datum 24.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6IGo
  • Datum 24.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6IGo