1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Die Empfehlung

Die Empfehlung - Der Gymnasiallehrer Nils Lümkemann gibt seine Tipps für die Hansestadt Hamburg

Bundesland Hamburg

default

Auch Eis und Schnee halten ihn nicht vom morgendlichen Joggen ab. Seinen Bewegungsdrang hat Nils Lümkemann zum Beruf gemacht. Der 32jährige unterrichtet Sport und Geographie in seiner Heimatstadt Hamburg. Und an den frischen Brötchen aus der guten Konditorei läuft er anschließend nur selten vorbei. Nils Lümkemann wurde im Stadtteil Eimsbüttel geboren. Und nach seinem Studium in Köln zog es ihn wieder hierhin zurück.

An Eimsbüttel liebt er die Unaufgeregtheit. Und er schätzt das breite Angebot der kleinen feinen Fachgeschäfte. Seine erste Empfehlung: im Fischhandel Schlüter ging er schon als Kind einkaufen. Fische aus aller Welt werden vor den eigenen Augen frisch zubereitet. Und für den Feinschmecker gibt es hausgemachte Spezialitäten zum Mitnehmen.

Gestärkt geht es von Eimsbüttel an die Elbe. Und in diesem Winter ist es ein ganz besonders Erlebnis: Die Elbe führt Eis, was nur alle paar Jahre mal bei dem eher milden Klima in der Hansestadt passiert. Und ein gebürtiger Hamburger weiß natürlich, was er bei solchem Wetter am besten macht. Von den Landungsbrücken geht es los. Nils Lümkemanns zweiter Tipp ist eine Fährfahrt auf der Elbe:

Eine kleine Kreuzfahrt durch die Stadt, mit vielen Highlights. Nils Lümkemann ist an diesem Tag nicht der einzige, der im Museumshafen Oevelgönne aussteigt, Sonne tankt - und weiter das Naturschauspiel bewundert.

Dann zieht es ihn nach Hamburg-Ottensen. Denn es ist für ihn der Stadtteil mit den schönsten Cafes in Hamburg. Und dort gibt es auch hausgemachte Spezialitäten. Seine dritte Empfehlung: Cafe Knuth in Hamburg Ottensen.

WWW-Links

Audio und Video zum Thema