1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutsch lernen

Die Deutsche Welle startet "Nicos Weg: Einfach Deutsch lernen"

Unsere Sprache gehört nach Angaben der UNESCO zu den zehn schwierigsten der Welt. Trotzdem kann das Lernen Spaß machen - mit einem guten Sprachkurs. Den gibt es bei der DW jetzt gratis für PC und Smartphone.

Video ansehen 00:33

Nicos Weg – Trailer

Nico González ist neu in Deutschland. Fremde Sprache, andere Sitten - alles ziemlich aufregend! So wie ihm ergeht es jedes Jahr Hunderttausenden, die hier ankommen und Teil unserer Gesellschaft werden möchten. Sie haben in Nico einen wichtigen Verbündeten, denn mit seiner Hilfe können sie jetzt Deutsch lernen: Nico ist Protagonist von "Nicos Weg - Einfach Deutsch lernen", dem neuen Sprachkurs der DW, der gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit entwickelt worden ist. "Dieser Onlinekurs ist definitiv unterhaltsamer als jedes Schulbuch und vielleicht auch als jeder klassische E-Learning- oder Onlinekurs, den man bisher kennt", sagt André Moeller, Leiter der DW Bildungsprogramme, selbstbewusst.

Ablenkung als Stilmittel

Das Konzept ist innovativ: Eine Video-Novela mit mehr als 200 Folgen zeigt Nicos Alltag in Deutschland. Zu jeder Folge bietet das Programm interaktive Übungen an, mit denen Lernende die Inhalte vertiefen können. Der Umfang entspricht etwa drei Lehrbüchern, inklusive 14.000 Übungen, 12.000 Vokabeln und 19.000 Audios. Das klingt nach sehr viel Lernarbeit - die man aber eigentlich gar nicht als Arbeit wahrnimmt, glaubt Nico-Darsteller Florian Wünsche: "Dies ist die beste Art, eine Sprache zu lernen, weil wir die Ablenkung als Stilmittel nutzen. Das, was einen ablenkt, ein schöner Film, ein guter Beitrag, ist bei uns das Hauptprogramm, und somit lernt man spielerisch."

Zwei Männer sitzen sich gegenüber und schauen sich an

Alltag in Deutschland - auch für Nico (rechts) nicht immer einfach

Auch Hermann Funk ist von dem Konzept überzeugt. Der Professor am Institut für Deutsch als Fremdsprache der Universität Jena hat an "Nicos Weg" beratend mitgewirkt. "Die Geschichte der sympathischen Identifikationsfigur Nico ist eine sehr gute Voraussetzung dafür, dass die Lernenden am Ball bleiben und besonders motiviert sind, die komplexen Regeln und Strukturen der deutschen Sprache zu erlernen."

Nico ist für alle da

"Nicos Weg" ist für jeden, der Deutsch lernen will, geeignet. Das Ziel ist klar: "Das Angebot soll Menschen ohne Deutschkenntnisse in die Lage versetzen, aktiv am Gesellschaftsleben in Deutschland teilzunehmen", erklärt André Moeller. Doch auch Menschen mit Vorkenntnissen sind bei Nico gut aufgehoben: Ein Einstufungstest hilft Lernenden, die eigenen Deutschkenntnisse zu beurteilen und an der richtigen Stelle zu starten. Der Kurs deckt die Sprachniveaus A1 bis B1 ab. Über einen personalisierten Login werden individuelle Fortschritte festgehalten.

"Nicos Weg" ist auch für das Smartphone konzipiert – so hat man den Sprachkurs immer dabei. Das schätzt auch der Syrer Alaa Al Hlwany, der "Nicos Weg" schon getestet hat. "Was ich sehr gut an diesem Programm finde, ist, dass ich es überall und jederzeit nutzen kann", sagt er. "Man muss nicht dauernd am PC sitzen, sondern kann in der Arbeitspause, im Park oder in der Straßenbahn lernen. Das ist schon sehr praktisch."

Als Grundsprachen sind Deutsch, Englisch und Arabisch wählbar. Schwerpunkte sind die Themen Beruf und Arbeitsmarkt, doch auch Nicos Privatleben kommt nicht zu kurz. "Das ist sehr spannend, nach jeder Episode will man wissen, wie es weiter geht", lacht Alaa Al Hlwany. Dafür nimmt er auch gern das Vokabel- und Grammatiklernen in Kauf. 

Wer gleich mit dem Lernen beginnen möchte: Auf www.dw.com/nico geht es los!

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema