1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Die Cologne Fine Art öffnet ihre Pforten

Die Kölner Kunstmesse präsentiert bis zum kommenden Sonntag traditionelle und moderne Kunstwerke aus aller Welt. Den diesjährigen Cologne Fine Art-Preis bekommt die japanische Künstlerin Leiko Ikemura.

Video ansehen 00:47

Die Cologne Fine Art 2014

Vom 19. bis zum 23. November 2014 zeigen rund 100 Galerien und Händler Kunst, Antiquitäten und Design aus zwei Jahrtausenden im Rahmen der internationalen Kölner Kunstmesse

Cologne Fine Art

. Die diesjährige Messe kombiniert "Tradition mit Moderne" und lässt "unerwartete ästhetische Zusammenhänge erschließen", sagte Messe-Direktorin Cornelia Zinken vor der Eröffnung. So seien etwa auf engem Raum ein Kupferstich des deutschen Renaissance-Künstlers Albrecht Dürer, eine Würzburger Vitrine aus der Mitte des 18. Jahrhunderts, Plattencover vom Pop-Art-Künstler Andy Warhol und Gemälde von Marc Chagall zu sehen.

Die Cologne Fine Art gibt es seit 2008. Im vergangenen Jahr zählte die internationale Kunstmesse rund 14.000 Besucher. Die Cologne Fine Art konzentriert sich auf die Klassische Moderne, Meister des 19. Jahrhunderts, Möbel und Kunsthandwerk vergangener Epochen, Jugendstil und Art Deco, sowie außereuropäische Kunst aus Afrika und Asien. Seit 2013 gibt es außerdem den Bereich "Stilikonen". Hier werden Oldtimer aus den 1950er und 1960er Jahren Modestücken der selben Zeit gegenüber gestellt. Auf der diesjährigen Schau steht beispielsweise neben einem grauen Jaguar E-Type Modell von 1963 ein zweiteiliges Dior-Cocktailensemble von 1962.

Cologne Fine Art-Preis geht an Leiko Ikemura

Künstlerin Leiko Ikemura (Foto: Uli Deck/dpa)

Die Malerin, Graphikerin und Bildhauerin Leiko Ikemura

Den diesjährigen Cologne Fine Art-Preis bekommt die seit 1985 in Deutschland lebende Japanerin

Leiko Ikemura

. Den mit 10.000 Euro dotierten Preis erhielt die Künstlerin am Dienstag (18.11.2014) für ihr "herausragendes künstlerisches Werk im Bereich der Grafik, der Skulptur und der Malerei", hieß es bei der Preisverleihung. Während der Kunstmesse sind in einer Sonderschau auf der Messe ausgewählte Skulpturen und Arbeiten auf Papier von Ikemura zu sehen.

Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderem die Künstler Sigmar Polke, Thomas Schütte, Georg Baselitz, Günther Uecker und Tony Cragg. Der Preis wird von der Kölnmesse und dem Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler (BVDG) vergeben.

hdca/ld (dpa/epd/www.colognefineart.de)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema