1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Die chinesische Dichterin Liu Xia ist PEN-Ehrenmitglied

Das deutsche PEN-Zentrum hat die chinesische Lyrikerin Liu Xia zum Ehrenmitglied ernannt - als ein Zeichen der Solidarität mit der Ehefrau des verstorbenen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo.

Liu Xia, die Witwe des chinesischen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo beim Begräbnis ihres Mannes (Reuters/Shenyang Municipal Information Office)

Liu Xia bei der Trauerfeier für ihren Mann, Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo

Die Fotografin, Malerin und Dichterin steht seit 2010 ohne rechtliche Grundlage unter Hausarrest. Auch nach dem Tod ihres Mannes Mitte Juli verwehrten ihr die Behörden die Bewegungsfreiheit, "offenkundig aus Sorge, Liu Xia könnte die Fackel ihres verstorbenen Mannes weitertragen", so PEN-Deutschland.

Porträt des verstorbenen Nobelpreisträgers Liu Xiaobo (Imago/Kyodo News)

Der verstorbene Nobelpreisträger Liu Xiaobo

Mit der Niederschlagung der Menschenrechtsbewegung im Jahr 1989 gerieten sie und ihr späterer Ehemann Liu Xiaobo immer stärker ins Visier der chinesischen Sicherheitsorgane. Ihre künstlerische Arbeit kreise um die Menschenrechtslage in China und werde deshalb als Anklage gegen die Repression und Unterdrückung der Meinungsfreiheit verstanden, so das PEN-Zentrum.

Liu Xiaobo war seit 2009 aus politischen Gründen in Haft. Er starb Mitte Juli an einer Krebserkrankung. China hatte eine medizinische Behandlung im Ausland verweigert.

Seit der Seebestattung Liu Xiaobos wurde Liu Xia nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen. Ihr Aufenthaltsort ist unbekannt. Freunde und Verwandte vermuten, dass sie von chinesischen Behörden illegal festgehalten wird.

Das PEN-Zentrum Deutschland ist eine der weltweit mehr als 140 Schriftstellervereinigungen, die bei PEN International vereint sind. Die drei Buchstaben stehen für die Wörter Poets, Essayists, Novelists. Mit der Ehrenmitgliedschaft zeichnet das deutsche Zentrum internationale Autoren und Künstler aus, die wegen ihrer Tätigkeit und ihres Engagements für die Freiheit des Wortes verfolgt werden.

sd/ld (kna, epd, PEN-Zentrum Deutschland)

 

Die Redaktion empfiehlt