1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Die Bundesliga geht in die Verlängerung

Während viele Bundesliga-Profis in den Urlaub fahren, müssen Energie Cottbus und der 1. FC Nürnberg nachsitzen. Die beiden Clubs kämpfen in Hin- und Rückspiel um den letzten freien Platz im Fußball-Oberhaus.

Gegner in der Relegation: Nürnbergs Engelhardt (li.) und Rost von Cottbus (AP Photo/Daniel Roland)

Gegner in der Relegation: Nürnberg und Cottbus

Heißen die Gegner in der neuen Saison VfL Wolfsburg und Bayern München oder doch eher Rot Weiss Ahlen und TuS Koblenz? Diese Frage stellen sich viele Fußball-Fans in der Lausitz und Franken. Denn ab Donnerstag kämpfen Energie Cottbus und der 1. FC Nürnberg um den letzten freien Bundesliga-Platz. Die Nürnberger müssen zunächst im "Stadion der Freundschaft" antreten und geniessen in der zweiten Partie am Sonntag Heimvorteil. "Wir haben es selber noch in der Hand. Wir haben eine reelle Chance", sagt Nürnbergs Coach Michael Oenning vor dem Duell mit dem Bundesliga-16. Und auch Manager Martin Bader stimmt den Dritten der 2. Liga auf die wichtigsten Spiele des Jahres ein: "Die Jungs können jetzt eine gute Rückrunde mit den Spielen gegen Cottbus krönen." Der "Club" setzt vor allem auf seine Heimstärke.14 Spiele in Folge ist der Traditionsverein zu Hause ungeschlagen. Es wäre der achte Aufstieg in der Vereinsgeschichte.

Das Wunder von der Lausitz

Cottbus-Manager Heidrich und Trainer Prasnikar (re.) Foto: Arno Burgi, dpa

Wollen erstklassig bleiben: Cottbus-Manager Heidrich und Trainer Prasnikar (re.)

Für Cottbus schien die Teilnahme an der Relegation außer Reichweite, doch nach dem 3:0 gegen Bayer Leverkusen am 34. Spieltag sind die Hoffnungen groß, als letzter Ostverein die Klasse erhalten zu können. Das "Wunder von der Lausitz" soll jetzt gegen Nürnberg seine Fortsetzung finden. "Natürlich wollen wir diese Euphorie jetzt mitnehmen", kündigt Manager Steffen Heidrich an. Auch Kapitän Timo Rost ist überzeugt, dass Cottbus das neue "Wunder" perfekt macht. "Es ist unglaublich. Immer wieder werden wir totgesagt und stehen mit dem Rücken zur Wand. Und immer wieder stehen wir auf", meint Rost.

Erste Relegation seit 18 Jahren wieder

Die Nürnberger Mintal und Reinhardt. Foto: dpa

Das Ziel heißt Aufstieg: Die Nürnberger Mintal (re.) und Reinhardt

Die Deutsche Fußball-Liga erhofft sich von den Entscheidungsspielen "einen Zugewinn an Spannung und Dramatik. Sie werden den packenden Abschluss der Saison bilden", sagt Holger Hieronymus, der für den Spielbetrieb der DFL zuständige Geschäftsführer. "Es gilt die aus dem Europacup bekannte Auswärtstorregel. Falls im Rückspiel nach 90 Minuten keine Entscheidung gefallen ist, gibt es Verlängerung. Steht danach immer noch kein Sieger fest, findet ein Elfmeterschießen statt", erklärt Hieronymus.

Zuletzt hatte es eine Relegation 1991 gegeben. Damals setzten sich die Stuttgarter Kickers gegen den FC St. Pauli durch. Erstmals war Bayer Leverkusen 1982 durch Entscheidungsspiele gegen Kickers Offenbach in der Liga verblieben. Auch in der 2. Liga ist für Spannung gesorgt, kämpfen doch auch noch der VfL Osnabrück und der Drittligist SC Paderborn um die Relegation.

Autor: Arnulf Boettcher

Redaktion: Stefan Nestler

Audio und Video zum Thema