1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Die Beatles erstmals im Audiostream angeboten

Ein Weihnachtsgeschenk für alle Fans der "Fab Four": Ihre Songs gab es bisher legal nur auf Tonträgern, CDs oder als Download zu kaufen. Jetzt kann man ihre Songs auf diversen Streamingdiensten hören.

Über Spotify, Apple Music, Google Play, Amazon Prime Music und Tidal werden die Alben der Beatles zum Abspielen direkt aus dem Netz verfügbar sein, heißt es aus diversen Quellen der Musikbranche.

John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr hatten insgesamt 17 Nr. 1-Singles in den britischen Charts platziert. Im April 1970 ging die Band aus Liverpool auseinander. Ihre Lieder wie "Hey Jude" und "Yesterday" erfreuen sich jedoch noch großer Popularität. Immer wieder sind die alten Songs der Band neu erschienen, zuletzt vor einem Monat das neu gemasterte Album "1".

Immer mehr Musiker legen ihre Abneigung ab

Erst 2010 - fünf Jahre nach dem durchschlagenden Erfolg der iTunes-Musikplattform - wurden Beatles-Songs dort zum verkaufspflichten Download angeboten. Die Nachricht sorgte damals für viel Aufsehen.

Die neueste Ankündigung wird als Zeichen gedeutet, dass immer mehr Künstler und Musikrechteinhaber ihren Widerstand gegen Netzstreaming aufgeben - auch wenn berühmte Künstlerinnen wie Adele oder Taylor Swift der Praxis skeptisch bis ablehnend gegenüber stehen. Seit Dezember ist Musik von Herbert Grönemeyer bei Apple Music verfügbar.

Nur bei einem der Musikstreaming-Anbieter, Pandora, werden die Beatles aus lizenztechnischen Gründen nicht zu hören sein.

rf/pg (dpa/appleinsider)