1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Die Bayern wollen die Spitze verteidigen

Der Rekordmeister ist vor dem 25. Spieltag der Fußball-Bundesliga planmäßig auf Titelkurs. Leverkusen und Schalke wollen Anschluss halten. In Freiburg führt das Abstiegsgespenst Regie.

Bayern-Trainer Louis van Gaal mit einer Königskrone (Foto-Montage ap/dpa)

Bayern-Trainer Louis van Gaal ist jetzt ganz oben

Der Rekordmeister will den Platz an der Sonne behaupten. Und die Chancen stehen nicht schlecht. Bayern München tritt beim heimschwachen 1. FC Köln an und der wartet seit knapp 15 Jahren auf einen Heimsieg gegen die Bayern. Zudem blieben die Kölner zuletzt viermal in Folge sieglos, München ist dagegen seit 17 Spielen ungeschlagen und hat zehn der letzten elf Ligaspiele gewonnen. Da ist die Favoritenrolle eindeutig beim Team von Trainer Louis van Gaal.

Die Verfolger wollen dranbleiben

Schalkes Stürmer Kevin Kuranyi beim Einwurf (Foto: dpa)

Schalkes Stürmer Kevin Kuranyi will im Titelspiel bleiben

Schalke 04 will den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren, braucht dafür aber einen Erfolg bei Eintracht Frankfurt. Keine leichte Aufgabe, denn die Hessen haben als Tabellensiebter ebenfalls noch gute Chancen auf einen internationalen Startplatz. "Ich bin der Meinung, wir sind an richtig guten Tagen in der Lage, gegen solche großen Mannschaften auch mitzuhalten", gibt sich Frankfurts Trainer Michael Skibbe selbstbewusst. "Ich würde sehr gerne gegen den FC Schalke gewinnen."

Gewinnen will auch der Hamburger SV an diesem Wochenende. Nach der Niederlage in München soll das Ziel Europapokal nicht durch weitere Punktverluste gefährdet werden. Gegner im heimischen Stadion ist der Tabellenletzte Hertha BSC. "Das ist ein Gegner, der besser ist als sein Tabellenstand", glaubt HSV-Trainer Bruno Labbadia, aber "wir sind davon überzeugt, dass wir das Spiel gewinnen."

Was für den HSV gilt, das gilt für den norddeutschen Konkurrenten Werder Bremen erst recht. Die Hansestädter brauchen im Kampf um einen Platz unter den besten fünf Teams jeden Punkt. Das wird im Heimspiel gegen den wieder erstarkten VfB Stuttgart nicht leicht. "Wir wissen, dass Stuttgart im Moment wesentlich besser drauf ist", warnt Trainer Thomas Schaaf. "In der Champions League gegen den FC Barcelona hat man doch gesehen, dass der VfB ein starker Gegner ist."

Kellerduell in Freiburg

Freiburgs Trainer Robin Dutt erteilt pfeifend seine Anweisungen (Foto: dpa)

Freiburgs Trainer Robin Dutt braucht dringend Erfolge

Abstiegskampf pur gibt es im Spiel zwischen dem SC Freiburg und Hannover 96. Der Viertletzte spielt gegen den Vorletzten, beiden ist eigentlich nur mit einem Sieg geholfen. "Es ist halt Fakt: Wenn wir gegen Hannover gewinnen, sind wir sechs Punkte vor ihnen", hat Freiburgs Trainer Robin Dutt ausgerechnet, aber "wenn wir verlieren, sind wir punktgleich."

Im Borussen-Duell zwischen Dortmund und Mönchengladbach gibt es solche Sorgen nicht. Die Westfalen wollen Platz fünf der Tabelle behaupten oder verbessern, die Gladbacher ihren Platz im Mittelfeld verteidigen. Um einen sicheren Platz im Mittelfeld geht es auch zwischen dem VfL Wolfsburg und seinem Heimgegner VfL Bochum.

In den beiden Sonntagsspielen trifft der abstiegsgefährdete 1. FC Nürnberg auf den Tabellenzweiten Bayer Leverkusen, und 1899 Hoffenheim hat Mainz 05 zu Gast.

Autor: Joachim Falkenhagen
Redaktion: Arnulf Boettcher

Audio und Video zum Thema