1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Diandra aus Rumänien

Diandra schätzt an den Deutschen ihre Toleranz und Weltoffenheit. Sie lernt fleißig Deutsch, da sie es vielleicht einmal beruflich gut brauchen kann. Ihre große Liebe gilt der Musik. Dann ist sie in ihrer eigenen Welt.

Audio anhören 03:25

Diandra aus Rumänien – das Porträt als MP3

Name: Diandra

Land: Rumänien

Geburtsjahr: 1992

Beruf: Schülerin

Ich lerne Deutsch, weil …
ich ursprünglich in Deutschland studieren wollte. Jetzt will ich doch in Rumänien bleiben. Aber vielleicht sind mir meine Deutschkenntnisse später im Beruf einmal nützlich.

Das ist für mich typisch deutsch:
Schwarzbrot und Käse.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Die Artikel. Ich denke, ich werde nie richtig wissen, wann welcher Artikel verwendet wird.

An einem freien Tag in Deutschland würde ich …
in einem Park spazieren gehen, denn die Parks in Deutschland wirken harmonisch und strahlen eine gewisse Ruhe aus.

Das fehlt mir aus Deutschland in meiner Heimat:
Die Toleranz. In Rumänien sind die Leute nicht so weltoffen und verständnisvoll. Wenn man sich zum Beispiel anders kleidet, wird man komisch angeschaut.

Mein größter Wunsch oder Traum:
Ich habe keine Wünsche oder Träume, sondern eher Zukunftspläne. Ich möchte entweder Jura oder Theaterwissenschaften studieren. Die Begriffe "Wunsch" oder „Traum“ bedeuten für mich, dass etwas nicht unbedingt realisiert wird.

Meine Freizeitbeschäftigung:
Das Schlüsselwort ist Musik. In meiner Freizeit höre ich Musik. Außerdem mache ich selbst welche – ich spiele Klavier und Gitarre. Ich lese auch gerne und lerne natürlich fleißig Deutsch.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads