1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

DFB-Team startet Titel-Mission

Das Abenteuer EURO 2012 läuft. 10.000 Zuschauer sehen beim ersten Training in Danzig zu. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gastiert in einem Fünf-Sterne-Hotel vor den Toren der polnischen Stadt.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft trainiert mit Bundestrainer Joachim Löw (Foto: REUTERS)

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft trainiert mit Bundestrainer Joachim Löw

Rund 10.000 Fans haben Bastian Schweinsteiger und der gesamten DFB-Auswahl am Montagabend (04.06.2012) in Danzig einen rauschenden Empfang bereitet. Der Münchener konnte im Rahmen der EM-Vorbereitung endlich am Teamtraining der deutschen Fußball-Nationalmannschaft teilnehmen. Bundestrainer Joachim Löw begrüßte im Lechia-Stadion erstmals alle seine 23 Spieler auf dem Platz. Während der beiden Trainingslager auf Sardinien und im südfranzösischen Tourrettes war dies aus diversen Gründen nicht möglich gewesen.

Partystimmung beim Training

Die deutsche Elf lief zum Toten-Hosen-Hit "Tage wie diese" ein und wurde stürmisch gefeiert. 25 Kamerateams, 100 Journalisten und 40 Fotografen sorgten für einen großen Bahnhof. Das einzige öffentliche Training des EM-Mitfavoriten während des Turniers in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) wurde von DFB-Stadionsprecher Christian Stoll moderiert, Steffen Möller, ein deutscher Comedy-Star in Polen, übersetzte. Auch DFB-Präsident Wolfgang Niersbach war anwesend.

Lukas Podolski (l.) und Thomas Müller kämpfen im Training um den Ball (Foto: dpa)

Voller Einsatz unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw: Lukas Podolski (l.) und Thomas Müller

"Wir sind hervorragend aufgenommen worden und haben hervorragende Bedingungen", sagte Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff: "Wir freuen uns auf die Zeit in Polen und sagen jetzt schon einmal danke für die Gastfreundschaft."

Der Titel wäre das Größte

Beim Turnier will Bundestrainer Joachim Löw "mit dem Titelgewinn das i-Tüpfelchen" setzen, das die noch ungekrönte Spielergeneration um Schweinsteiger, aber auch er selbst und die Fußballfans in Deutschland erhoffen. "Damit kann man Fußballgeschichte schreiben und sich unsterblich machen. Von den Europameistern 1996 oder 1972 redet man auch heute noch", erklärte Löw zum Start in die Titelmission.

Voll mit dabei ist auch wieder Sebastian Schweinsteiger, der mit den anderen sieben Spielern von Rekordmeister Bayern München erst eine Woche zuvor an der Cote d'Azur eingetroffen war. Der Vize-Kapitän hatte wegen einer Wadenverletzung bislang nur individuell trainieren können. Tim Wiese musste die Einheit vorzeitig abbrechen. Der zweite Torhüter des Nationalteams war mit Lukas Podolski zusammengeprallt. "Es ist aber nichts Schlimmes. Das Training abzubrechen war eine reine Vorsichtsmaßnahme", sagte Nationalmannschafts-Sprecher Harald Stenger.

Wohnen im Olivenhof

Video ansehen 01:28

Fans feiern DFB-Team in Danzig

Zuvor war der deutsche Tross auf dem Flughafen der polnischen Hafenstadt Danzig eingetroffen. Anschließend fuhr die DFB-Auswahl mit ihrem EM-Bus, auf dem in großen Lettern "Von Spiel zu Spiel zum großen Ziel" steht, in ihr Quartier "Dwor Oliwski" (Olivenof) unweit des polnischen Ostseestrandes.

"Dieses Quartier gefällt uns, weil es auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten ist", hatte Bundestrainer Löw nach der Auswahl über das Nobel-Hotel gesagt. Das DFB-Team wird in dem Komplex in den kommenden EM-Wochen exklusiv wohnen. Alle 70 Zimmer sind bis zum Finale am 1. Juli reserviert. Abgeschirmt von neugierigen Blicken können sich Philipp Lahm und Co. auf ihre Titelmission konzentrieren. Im Hotel befinden sich ein Restaurant, ein Weinkeller sowie ein Fitness- und Wellness-Bereich.

Der Trainingsplatz, den sich der Verband angeblich 250.000 Euro kosten ließ, wurde eigens für die DFB-Auswahl rund 200 Meter vom Hotel entfernt angelegt. Danzigs Bürgermeister Andrzej Bojanowski zeigte sich "sehr stolz". Der Besuch der deutschen Nationalelf sei "sehr wichtig für Danzig und die Region".

Audio und Video zum Thema