1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

DFB-Präsident wird am 15. April gewählt

Reinhard Grindel wird aller Voraussicht nach am 15. April zum neuen DFB-Präsidenten gewählt. Dann gibt es einen Außerordentlichen Bundestag. Es stehen noch weitere Posten zur Wahl.

Der Nachfolger von Wolfgang Niersbach, der im Zuge der WM-Affäre zurückgetreten war, soll am 15. April gewählt werden. Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) beschloss am Donnerstag in Frankfurt offiziell die zuvor schon verkündete Einberufung eines Außerordentlichen Bundestages für diesen Termin. Zentraler Punkt auf der Tagesordnung ist die Wahl des DFB-Präsidenten.

Reinhard Grindel, Jurist und seit Oktober 2013 Schatzmeister des Verbandes, ist der einzige Kandidat. Er war am 17. November 2015 von den Präsidenten der Regional- und Landesverbände einstimmig vorgeschlagen worden. DFB-Interimspräsident Rainer Koch sagte dem Fernsehsender Sky: "Für den Fall, dass Reinhard Grindel zum DFB-Präsidenten gewählt wird, steht auch die Wahl des neuen Schatzmeisters an. Schließlich noch die Bestätigung des DFB-Generalsekretärs, den das Präsidium am 18. März ernennen möchte."

og (sid)