1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

"DFB hautnah" - Fanaktion in Düsseldorf

Zu einem Fanfest hatte der DFB nach Düsseldorf geladen. 22.500 Zuschauer kamen und bestaunten die Stars der Nationalmannschaft beim Training. Vor der Arena gab es bei "DFB hautnah" zahlreiche Attraktionen.

default

Öffentliches DFB-Training in Düsseldorf

Der DFB rief, und 21.500 Fans kamen in die Düsseldorfer Arena zu einem Tag der offenen Tür. "DFB hautnah" hieß das Fanfest mit dem Training des Nationalteams als Höhepunkt. Ballack, Podolski und Co. zeigten dabei keine Showeinlagen, sondern bereiteten sich ernsthaft und intensiv auf die kommenden WM-Qualifikationsspiele gegen Russland und Wales vor.

Öffentliches Training der Fußball-Nationalmannschaft in Düsseldorf

Fans von Bastian Schweinsteiger

Die größte Aufmerksamkeit genossen dabei die Jungstars wie Bastian Schweinsteiger.

"Hautnah" als Dankeschön-Aktion

Weil der Vize-Europameister sich bei der EM im Juni den deutschen Fans öffentlich kaum gezeigt hatte, galt die eintrittsfreie Aktion nun als kleines Dankeschön. Und während sich die Fußball-Herren im Schweiße ihres Angesichts zeigten, warben vor der Arena National-Spielerinnen für die WM 2011 im eigenen Land.

Autogrammstunde mit Fußball Nationalspielerin Linda Bresonik

Nationalspielerin Lind Bresonik (rechts) gibt Autogramme

Weltmeisterin Linda Bresonik etwa gab unermüdlich Autogramme und war erstaunt über den großen Andrang: "So viele Fans würde ich auch einmal gerne bei einem offiziellen Training von uns haben. Das finde ich klasse," meinte die Spielerin des FCR 2001 Duisburg.

Das Highlight: Der DFB-Mannschaftsbus

Umlagert war vor allem auch der luxuriöse Mannschaftsbus, der seit 16 Jahren von Wolfgang Hochfellner

Wolfgang Hochfellner Fahrer des DFB Mannschaftsbus

Fahrer Wolfgang Hochfellner vor dem DFB-Bus

gesteuert wird. Für Hochfellner wird wohl vor allem die WM 2006 für immer unvergesslich bleiben: "Das war Party pur in Deutschland. Nachts auf der Autobahn habe ich hunderte von Autos als Begleitschutz gehabt. Das war einfach sensationell."

Vor dem Bus bildeten sich lange Schlangen,

Bus der deutschen Fußball Nationalmannschaft

Fans stehen vor dem DFB-Mannschaftsbus an

fast alle Fans wollten einen Blick in das Innere des schwarz-rot-goldenen Gefährts werfen, so auch Hannelore aus Bocholt. Sie konnte anhand von kleinen Schildern die feste Sitzordnung ausmachen: "Also der Chef, Michael Ballack, sitzt ganz hinten. Und vorne sitzen dann Jogi Löw und Oliver Bierhoff. Und der Bus ist natürlich mit dem Feinsten ausgestattet."

Großer Andrang auch beim Fanbus

Voll besetzt war auch der Bus des "Fanclubs Nationalmannschaft", ein alter roter Doppeldecker,

Bus des Fanclubs Nationalmannschaft

Bus des Fancubs der Nationalmannschaft

der das Team in fast alle europäischen Spielstätten begleitet. Er gilt als Anlaufstelle für die Fans, hier werden Informationen angeboten und Hilfen gewährt. Und der Fanclub sorgt dann mit fetziger Musik zumeist auch für Partylaune.

"DFB hautnah" künftig regelmäßig

Vor der Arena konnten die Fans ihr eigenes fußballerisches Können unter Beweis stellen,

Nachwuchstraining bei der Aktion DFB hautnah

Nachwuchstraining unter DFB-Leitung

aber auch Trikots gewinnen, sich mit dem WM-

Pokal fotografieren lassen oder einfach nur Spaß haben. Der DFB will seinen Fans auch künftig solche Aktionen anbieten. In Düsseldorf jedenfalls kam "DFB hautnah" sehr gut an.