1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

DFB-Frauen deklassieren Italien

Die deutschen Fußball-Frauen sind schon in WM-Form. 23 Tage vor dem ersten Anstoß zur Heim-Weltmeisterschaft schlug das Nationalteam in Osnabrück Italien im drittletzten WM-Test mit 5:0.

Deutschlands Simone Laudehr (2.v.r.) kämpft mit Italiens Elisabetta Tona (r.) um den Ball. (Foto: dapd)

Souveräner Erfolg der DFB-Elf

Inka Grings köpft den Ball. (Foto: AP)

Grings mit Köpfchen

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Frauen hat auch den zweiten WM-Test mit Erfolg bestanden und die Vorfreude auf die Heim-WM gesteigert. 23 Tage vor dem Eröffnungsspiel gegen Kanada setzte sich die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gegen Italien mit 5:0 (1:0) durch und präsentierte sich zwei Wochen nach dem ersten Vorbereitungsspiel gegen Nordkorea (2:0) mit stark verbessertem Offensivspiel in aufsteigender Form.

Die Tore vor 12.000 Zuschauern in Osnabrück erzielten die italienische Verteidigerin Roberta D'Adda (32.) mit einem Eigentor, Alexandra Popp (46. und 77.), Kim Kulig (62.) sowie Celia Okoyino da Mbabi (69.).

Lob von der Bundestrainerin

Bundestrainerin Silvia Neid läechelt (Foto: dapd)

Das war ganz nach dem Geschmack der Bundestrainerin

"Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel. In der ersten Halbzeit haben wir gegen giftige Italienerinnen gespielt, da haben wir uns schwer getan. In der zweiten Halbzeit haben wir besser kombiniert", lobte Trainerin Neid. Auch Torschützin Kulig war glücklich: "Ein wunderschöner Tag, das Spiel gewonnen, die Stimmung perfekt: Was will man mehr. Aber wir müssen uns schon noch verbessern im Aufbauspiel."

Besonders die zweite Angriffsgarde um die 20-jährige Popp und die ebenfalls zur Pause eingewechselte Okoyino da Mbabi (22) zeigte eine engagierte Leistung und machte ihre Ambitionen auf einen Einsatz bei der am 26. Juni beginnenden Weltmeisterschaft deutlich. Vor dem WM-Anpfiff in Berlin bestreitet die DFB-Auswahl zum Abschluss des vorletzten Lehrgangs am Dienstag (07.06.2011) den nächsten Test gegen die Niederlande in Aachen. Die WM-Generalprobe erfolgt am 16. Juni gegen Norwegen.

Autor: Arnulf Boettcher (mit sid,dpa)
Redaktion: Olivia Fritz