1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschlehrer-Info

Deutschunterricht mit Messi, Podolski & Co.

Ab dem 12. Juni ist die ganze Welt einen Monat lang im Fußballfieber. Vorschläge, wie Sie Schüler neben Tippspielen, Public Viewing und Panini-Bildchen trotzdem noch für Sprachunterricht begeistern, finden Sie hier.

Fußball, so behauptet eine deutsche Redewendung, sei die schönste Nebensache der Welt. Doch alle vier Jahre herrscht für einen Monat Ausnahmezustand – der Fußball wird bei vielen zur Hauptsache, und der Tag besteht nur noch aus den Wartezeiten zwischen den einzelnen Spielen. Bevor Sie also vor Schülern kapitulieren, die unter dem Tisch während des Unterrichts Sammelbilder fürs Fußballalbum tauschen, umarmen Sie lieber den Feind und integrieren Sie den Fußball in Ihren Unterricht. Das geht auch im Sprachunterricht und kann eine ganze Menge neuer Redemittel und Vokabeln erschließen – mit oder auch ohne multimediale Unterstützung.

Fachvokabular und Wendungen rund um Fußball

Zum Einstieg bietet es sich an, den Lernern neben Berichten über die Fußball-WM in ihrer Muttersprache auch die Möglichkeit zu geben, sich zusätzlich auf Deutsch zu informieren: Für die unteren Niveaustufen ist dies beispielsweise mit dem WM-Special der Kindersendung Logo möglich. Fortgeschrittene können Informationen zur Fußball-WM zum Beispiel hier nutzen.

Sowohl ein Glossar der wichtigsten Fußballbegriffe als auch eine ausführliche Liste inklusive Definitionen finden Sie auf Wikipedia. Diese eignen sich zum Beispiel, um auf einem gezeichneten Spielfeld gemeinsam Begriffe für die verschiedenen Linien oder bestimmte Schüsse einzuzeichnen.

Porträts und Steckbriefe

Welche Länder wünschen sich die Lerner als Weltmeister 2014? Welche Mannschaften finden sie besonders interessant? In Gruppen können die Schüler entweder ihre Lieblingsmannschaften vorstellen oder einen Spieler ihrer Wahl präsentieren. Fertige Vorlagen für einen solchen Steckbrief finden Sie zum Beispiel beim Bildungsserver Berlin-Brandenburg als PDF-Download. Fortgeschrittene können auch ein imaginäres Interview mit ihrem Lieblingsspieler erstellen.

Diskutieren und argumentieren

Sind das Fußballvokabular und die Teilnehmer der WM erst einmal bekannt, kann man auch eine kurze Diskussion auf Deutsch mit den Lernern durchführen. Welche Mannschaft gewinnt die WM und welche Argumente haben die Lerner für den Sieg ihrer Lieblingsmannschaft?

Erstellen journalistischer Texte

In Kombination mit einem kurzen Video-Spielausschnitt (mit oder ohne Ton) oder einer Zusammenfassung der Höhepunkte können Fortgeschrittene mithilfe des Glossars auch einen kleinen Live-Kommentar oder einen Spielbericht anfertigen und anschließend vortragen. Anregungen und methodische Überlegungen zu sportjournalistischen Genres im Unterricht finden Sie zum Beispiel in dieser Unterrichtseinheit.

Nützliche Zusatzmaterialien

Neben landeskundlichen Hintergrundinformationen über Brasilien speziell für Kinder finden Sie in dieser Materialsammlung beispielsweise Brasilienkarten mit und ohne Beschriftung zum Ausdrucken. Ein Rollenspiel, mit dem sich Argumentieren und Diskutieren in der Fremdsprache üben lässt, gibt es als PDF-Datei zum Herunterladen und Ausdrucken.

Fertige Unterrichtsvorschläge

Natürlich finden sich im Internet auch bereits fertig geplante Unterrichtseinheiten. Ob Sie nun eine Internetrallye suchen oder neben reinem Fußballvokabular auch auf Kritik und Proteste gegen die WM eingehen wollen – die Materialien im Internet sind überaus vielfältig.

Die Redaktion empfiehlt