1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW AKADEMIE

Deutschlernen: Erfolgreicher Start für "Jojo 3"

Premiere für die dritte Staffel der Deutschlerner-Telenovela "Jojo sucht das Glück": Das Publikum war begeistert von den neuen Episoden. Dank der actionreichen Story macht mit "Jojo" sogar das Vokabellernen Spaß.

Das Titelbild zur dritten Staffel von Jojo sucht das Glück (copyright: Deutsche Welle).

Telenovela "Jojo sucht das Glück" - ein weltweit beliebtes Format der Bildungsprogramme der DW Akademie

Insgesamt rund 150 Gäste waren dabei, als am 11. Dezember 2014 die dritte Staffel des mehrfach preisgekrönten Video-Lernformats "Jojo sucht das Glück" Premiere feierte. Die Telenovela gibt es seit 2010. Ziel der Serie ist es, über eine unterhaltsame und humorvolle Geschichte eigentlich trockene Lerninhalte attraktiv zu machen. Die Sprache der Telenovela ist einfach, aber zeitgemäß. Die dargestellten Gefühle und Konflikte können leicht nachvollzogen werden. Die neue Staffel setzt dabei jedoch erzählerisch noch einen drauf: Ihre Episoden sind so spannend und actionreich wie noch nie und Jojo stößt auf ihrer Suche nach dem Glück emotional und körperlich an Grenzen.

Jojo ist erwachsener geworden und mit ihr die Dinge, die sie bewegen. Nach WG-Leben und Studium geht es in "Jojo 3" daher insbesondere auch um Themen wie Arbeit, Beruf und Familie. Bei ihrem Job in der Event-Agentur gerät sie in große Gefahr, sie hilft einer Freundin durch eine schwere Zeit - und trifft eine alte Liebe wieder, die alles auf den Kopf stellt.

Prominente Besetzung

Video ansehen 05:45

Die Premiere - Feierlicher Start für Jojo 3

In der dritten Staffel der Telenovela gibt es auch einige neue Gesichter zu sehen. So übernimmt Renée Weibel ab sofort die Rolle der Jojo, Florian Reiners und Verena Zimmermann spielen ihre Arbeitskollegen Lukas und Franziska, Nadine Menz komplettiert als Rezas jüngere Schwester Dena den aktuellen Cast.

Sie alle haben bereits Erfahrung als Darsteller bekannter deutscher Soaps gesammelt und mit Begeisterung die Produktion unterstützt. "Das Drehbuch war schön, die Szenen waren toll … Es hat von vorne bis hinten Spaß gemacht", betonte Verena Zimmermann, vielen deutschen Zuschauern als Nicola von Lahnstein aus der Serie "Verbotene Liebe" vertraut. Gedreht wurde in Köln und Bonn - und dort vor allem im Funkhaus der Deutschen Welle.

Regisseur Christian Singh, der ebenfalls schon viele Soap-Produktionen für die Sender ARD und ZDF verantwortet hat, meinte über den neuen Drehort: "Ich war wirklich begeistert, was das für ein tolles Haus ist und wie viele Möglichkeiten man hat. Mir sind an jeder Ecke irgendwelche Ideen gekommen." So wurden die Büros der DW in die Agentur "Alex Events" verwandelt und im weitläufigen Keller eine spannende Kidnapping-Szene inszeniert.

Nebenbei lernen

Zu jeder Episode gibt es interaktive Übungen und für Deutschlehrer zahlreiche Vorschläge und Begleitmaterialien, die den Einsatz der Telenovela im Unterricht erleichtern. Die Internetserie ist sprachlich auf die Niveaus B1 und B2 ausgerichtet und eignet sich insbesondere, um Hörsehverstehen und kommunikative Kompetenz zu üben.

Dass das Konzept aufgeht, bestätigt Rainer Wicke, der mit "Jojo" schon oft unterrichtet hat: "Die Telenovela ist simulierte Authentizität und in der fühlen sich die Schüler wohl. Sie können Sprache übernehmen, die aus der Wirklichkeit kommt, die situationsangemessen ist. Die Schüler lernen, ohne dass sie es merken." Zu welch großer Kreativität die Schüler dabei angeregt werden, zeigen eigens komponierte Jojo-Songs oder selbst gedrehte Fortsetzungsepisoden, die inzwischen online zu finden sind.

Fans in aller Welt

Video ansehen 01:24

Der Trailer - So spannend wie noch nie

"Jojo sucht das Glück" ist ein mittlerweile weltweit beliebtes Format und verzeichnet rund 150.000 Video-Abrufe im Monat. Die große Resonanz bekommen auch die Schauspieler selbst zu spüren. Alexis Schvartzman, der bereits seit 2010 Reza, einen der engsten Freunde von Jojo, spielt, wurde beispielsweise schon an der Autobahnraststätte von einem erfreuten brasilianischen Fan angesprochen. Und dass die Telenovela nicht nur bei einem weiblichen Publikum gut ankommt, weiß Michael Behrendt, in der Serie Jojos Ex-Freund Mark. Ihm erzählte eine Gruppe Soldaten der US-Navy, dass an ihrem Stützpunkt in Bremen "Jojo" fester und beliebter Bestandteil des Deutschunterrichts sei.

Wer sehen will, in welche Abenteuer sich Jojo in der dritten Staffel stürzt, kann sich jeden Donnerstag eine der insgesamt 33 neuen Episoden auf den Internetseiten der Deutschen Welle anschauen. Und wer dann noch nicht genug von "Jojo" bekommt, hat die Möglichkeit, auf Facebook mit der Serienheldin in Kontakt zu treten, ihr Beziehungstipps zu geben oder einfach über Alltägliches zu plaudern.

Kostenlos Deutsch lernen mit der DW

Die Förderung der deutschen Sprache ist maßgeblicher Bestandteil des gesetzlichen Programmauftrags der Deutschen Welle. Gemäß Aufgabenplanung und mit Mitteln der DW erstellt die Abteilung Bildungsprogramme in der DW Akademie daher multimediale Deutschlernangebote für alle Niveaustufen – von didaktisch aufbereiteten Nachrichten bis hin zu Communitys auf Facebook und Twitter. Zusätzlich wird Lehrerinnen und Lehrern eine Vielfalt an Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt. Das Deutschkursangebot ist kostenlos und sehr erfolgreich: Es erzielt monatlich rund sechs Millionen Klicks und wird von überall auf der Welt genutzt. Die Bildungsprogramme verfügen über rund 575.000 Podcast-Abonnenten, mehr als 530.000 Nutzer sind über Social Media mit den Deutschlernangeboten verbunden und ca. 400.000 Abonnenten erhalten regelmäßig einen der verschiedenen Newsletter.

WWW-Links

Audio und Video zum Thema