1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerverbände weltweit

Deutschlehrerverband Peru

Der peruanische Deutschlehrerverband besteht bereits seit vielen Jahren, war aber lange inaktiv. Nun will eine kleine Gruppe den Verband wieder zum Leben erwecken und erhält viel positive Resonanz.

Marianne Binder ist Österreicherin, lebt aber schon über 20 Jahre in Peru. Die Schatzmeisterin des peruanischen Deutschlehrerverbands ist seit der Gründung des Verbands Mitglied, sie leitet hauptberuflich die Sprachabteilung des Goethe-Instituts in Lima.

Deutsche Welle: Frau Binder, das Goethe-Institut unterstützt die Deutschlehrerverbände weltweit sehr stark. Sie haben ja jetzt den Einblick, warum ist das so wichtig für das Goethe-Institut?

Marianne Binder: Das Goethe-Institut legt großen Wert darauf, in den Ländern Verbindungen zu den Institutionen, die Deutsch unterrichten, zu haben. Und deswegen ist es auch wichtig, Kontakt zu den Deutschlehrerverbänden zu haben.

Ihr Verband erwacht ja gerade wieder aus einer längeren Ruhephase, was muss jetzt passieren, damit er auch wieder richtig lebendig wird?

Audio anhören 00:27

Hören Sie rein: Marianne Binder erzählt, was sie an Österreich vermisst und an Peru so liebt

Einerseits gibt es viele administrative Angelegenheiten, dass er wirklich auch eingeschrieben ist und dass wir Mitgliedsbeiträge einnehmen können, und dann müssen wir Referenten vor Ort finden, die bereit sind Fortbildungen zu veranstalten.

Worauf wollen Sie denn in Zukunft mit dem Verband Ihren Fokus legen?

Also, das größte Projekt ist jetzt wirklich die Verankerung als ordentlich eingeschriebener Verein, dass die Papiere in Ordnung sind und dass wir ein Konto eröffnen und dass wir dann Fortbildungen veranstalten können. Gerade an Fortbildungen besteht großer Bedarf. Wir hatten in diesem Jahr eine Fortbildungsveranstaltung, und die war komplett voll.

Es braucht etwas Zeit, bis alles wieder in Schwung kommt, aber wir sind dran. Wir haben eine neue Webseite und wir schicken jetzt auch einen Vertreter nach Santiago zum Andenkongress der Deutschlehrerverbände.

Und welche Schwierigkeiten bringt das Ganze derzeit so mit sich?

Der Vorstand des peruanischen Deutschlehrerverbands (Privat)

Der Vorstand des peruanischen Deutschlehrerverbands

Es war schwierig, Leute zu finden, die aktiv im Vorstand sein wollen. Die Arbeit im Verband ist mit viel Initiative und Arbeit verbunden. Auch die administrativen Aufgaben sind manchmal sehr anstrengend, wie beispielsweise die Kontoeröffnung.

Sie befinden sich jetzt in Lima, würden Sie sagen, dass sich auch die Verbandsarbeit eher auf die Hauptstadt konzentriert?

Im Moment ja, weil unsere finanzielle Situation noch schwierig ist. Derzeit können wir den Leuten aus der Provinz noch keine Unterstützung anbieten. Die müssten dann auf eigene Kosten zu einer Fortbildung kommen, und meistens dauern diese nur einen Nachmittag, sodass es sich meist nicht lohnt.


Die wichtigsten Infos in Kürze:
Derperuanische Deutschlehrerverband wurde ursprünglich 2001 gegründet, er hat aktuell 55 Mitglieder.

Vorstandsgremium:
• Eugenio Valdivia (Erster Vorsitzender)
• Gerhard Salbeck (Stellvertretender Vorsitzender)
• Brigitte Nyuken (Schriftführerin)
• Marianne Binder (Schatzmeister)
• Rocio Planas (Supervisorin)

IDV-Kontaktperson: Eugenio Valdivia; evaldivia [at] colegio-humboldt.edu.pe

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema