1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Deutschlands Mühlen klappern wieder

Mühlen zählen zu den ältesten Technikdenkmälern. Beim 21. Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag können Besucher diese Kraftmaschinen in Aktion erleben.

Freilichtmuseum Kommern rote Windmühle

Am Mühlentag werden auch die Wind- und Wassermühlen im Freilichtmuseum Kommern betrieben

Mit 1300 historischen Wind-, Wasser- und Ross-Mühlen nehmen so viele Orte wie nie zuvor am Deutschen Mühlentag teil. Die zentrale Auftaktveranstaltung findet im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen statt.

Das Programm reicht von Kinderaktionen über Lesungen und Musik bis hin zu Führungen. Dabei werden nicht nur Getreidemühlen vorgestellt. Über 160 Anwendungsbereiche konnten bis heute für Mühlen nachgewiesen werden. Seit 2000 Jahren werden sie zum Sägen von Holz, Pressen von Öl, Pumpen von Wasser, Schmieden und zur Papierherstellung eingesetzt.

Nach den Niederlanden ist Deutschland das zweite europäische Land, das seinen Mühlen seit 1994 einen ganzen Tag widmet und die alte Kulturtechnik des Müllerns wieder in das Bewusstsein rücken möchte. Veranstalter ist die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM), die 1926 historische Mühlen unter ihrem Dach versammelt.

km/fm (DGM)