1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Deutschlands letzter Drache

Furth lebt, solange der Drache stirbt, heißt es in der bayerischen Grenzstadt. Vom 8. bis zum 18. August 2003 wird der Spruch wieder mit Leben erfüllt – mit über 1400 Personen und 250 Pferden.

default

Der Further Drache

Der Further Bäcker- und Konditormeister Willi Limmer

Der Drache, für viele ostasiatische Kulturen ein Glücksbringer, steht im Städtchen Furth im Wald (Oberer Bayerischer Wald) für das Böse. Für eine Zeit im 15. Jahrhundert nämlich, als es den Menschen hier schlecht ging. Zerrieben zwischen Kriegen und dem gnadenlos harten Regime ihrer Burgherren wählten sich die Bürger Furths eine Figur, durch dessen symbolhafte Tötung sie ihr Leid wenigstens kurz abzuschütteln glaubten.

Seit mehr als 500 Jahren nun wälzt sich dieser Drache Sommer für Sommer durch die kleine Grenzstadt. Mit aufgerissenem Maul, gebleckten Zähnen, brüllend und Feuer speiend, um immer wieder beim legendären "Drachenstich" erlegt zu werden. Der "Drachenstich" ist damit Deutschlands ältestes Volksschauspiel, und das lockt jedes Jahr Tausende in den entlegenen Further Winkel.

Drachenstich Drachenfest Furth im Wald Drache 1953 Im Gegensatz zur Ansicht von 1952 wurde die „Drachenhaut“ verbessert und ein neuer Kopf geformt Deutsches Drachenmuseum www.drachenmuseum.de

Natürlich bietet ein Besuch des Städtchens Furth auch viel Information um das Spiel herum. Im Drachenmuseum etwa können Interessierte die Geschichte des "Drachenstichs" detailliert nachvollziehen und das Innenleben des Ungeheuers kennen lernen.

WWW-Links