1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Dokumentationen

Deutschlandjahr in Brasilien 2013/2014

Ab Mai 2013 feiern Deutschland und Brasilien das „Deutschlandjahr in Brasilien“. Eine Initiative, die die Beziehungen beider Länder vertiefen soll. Die Deutsche Welle feiert mit und zeigt zwei Dokumentationen.

Logo Im kommenden Mai wird das Deutschlandjahr in Brasilien unter dem Motto „Deutschland und Brasilien – Wo Ideen sich verbinden“ eröffnet. Auftraggeber Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschland Projektleitung Bundesverband der deutschen Industrie e.V. (BDI) Goethe Institut (GI) - stellv. Projektleitung Projektträger Auswärtiges Amt (AA)

Logo Deutschlandjahr in Brasilien 2013-2014

1. Expedition Heimat – Brasilien

Mit nur 20 Jahren hat Eliane Fernandes Ferreira die Entscheidung getroffen, ihr Heimatland Brasilien zu verlassen, um in Deutschland zu leben. Sie wohnt heute mit ihrem Mann Peter und ihren 13-jährigen Zwillingen Anna und Julia in Hamburg. Inzwischen lebt sie ihren Traum zwischen den Welten: Die Ethnologin forscht im Auftrag der Universität Bremen bei indigenen Gruppen. Mehr als 10.000 km liegen zwischen ihrer deutschen Wahlheimat Hamburg und Apiwtxa, dem Dorf der Ashaninka in Acre.

Eliane Fernandes Ferreira reist in ihre alte Heimat.

Eliane Fernandes Ferreira reist in ihre alte Heimat.

Wir brechen zusammen mit ihr auf zu einer besonderen Expedition in das Land ihrer Herkunft. Die Reise beginnt in Eliane Fernandes’ Geburtsstadt Poços de Caldas im Südosten Brasiliens, einem idyllischen Kurort eingebettet in einem Vulkankrater. Doch die Geschichte ihrer Vorfahren beginnt im Norden - im Amazonasbecken. Sie ist die Urenkelin eines Kautschukbarons, der im Dschungel Brasiliens sein Glück suchte. „Es ist mein Traum, zu den Wurzeln meiner Familie zu reisen und die Überbleibsel dieser Zeit zu sehen und den Ort kennen zu lernen, wo mein Großvater zur Welt gekommen ist.“ Mit Eliane Fernandes Ferreira lernen wir Brasilien kennen, wie es nicht in den Tourismusbroschüren zu finden ist.

Die Dokumentation ist Bestandteil der mehrteiligen Reihe „Expedition Heimat“. In den Filmen begleitet die Deutsche Welle Menschen aus aller Welt, die seit vielen Jahren in Deutschland leben, auf ihrer Reise in die alte Heimat.

Video ansehen 42:28

Video ansehen - Expedition Heimat - Brasilien











 


Sendezeiten:

DW (Europe)


SO 12.05.2013 – 20:15 UTC
MO 13.05.2013 – 08:15 UTC

London UTC +1 | Berlin UTC +2 | Moskau UTC +4

DW (Amerika)

SO 12.05.2013 – 17:15 UTC
MO 13.05.2013 – 10:15 UTC
MO 13.05.2013 – 20:15 UTC
DI 14.05.2013 – 04:15 UTC

Vancouver UTC -7 | New York UTC -4 | Sao Paulo UTC -3

DW (Asien)

SO 12.05.2013 – 17:15 UTC
MO 13.05.2013 – 00:15 UTC
MO 13.05.2013 – 13:15 UTC
DI 14.05.2013 – 10:15 UTC

Neu-Delhi UTC +5,5 | Bangkok UTC +7 | Hongkong UTC +8

DW (Latinoamérica)

MO 13.05.2013 – 08:15 UTC

Caracas UTC -4,5 | La Paz UTC -4 | Buenos Aires UTC -3


 

2. SAMBA UND SAUERKRAUT - Deutsche Mythen beim Karneval in Rio

Der Karneval in Rio war dieses Jahr etwas ganz Besonderes. Zumindest für Deutschland. Denn wer hätte wohl gedacht, dass einmal Walküren durchs Sambódromo von Rio de Janeiro ziehen würden - gefolgt von Märchenfiguren, Sinfonien, Erfindungen und deutschen Spezialitäten?

Alles begann ein Jahr zuvor. Eine der besten Sambaschulen Brasiliens sucht sich für den Karneval 2013 eine außerordentliche Herausforderung: Beim großen Umzug in Rios berühmter Karnevalsarena will „Unidos da Tijuca“ vorführen, was Deutschland der Welt zu bieten hat. Unter dem Motto „Alemanha Encantada“ („Zauberhaftes Deutschland“) sollen 4.000 Teilnehmer mehr als 70.000 Zuschauern deutsches Kulturgut in Sambaschritten vortanzen.

Karneval in Rio.

Karneval in Rio.

Keine leichte Aufgabe. Doch Unidos da Tijuca, benannt nach ihrem Heimatstadtteil, geht als amtierender Karnevalschampion ins Rennen. Gegen elf weitere Schulen muss sie sich durchsetzten, um ihren Titel bei diesem alljährlichen Wettbewerb zu verteidigen. Ihr Chef-Karnevalsmacher Paulo Barros gilt als der zurzeit innovativste „Carnavalesco“ Brasiliens. Deutsche Mythen, Märchen, Technik, Hochkultur und Kulinarik liefern den Stoff für eine fantastische Reise – 80 Minuten lang über den weltbekannten brasilianischen Karnevalsboulevard. Die Vorbereitungen für die gigantische Parade dauern fast ein Jahr: von den ersten Planungen über die Sponsorensuche, den Entwurf der Kostüme, den Wagenbau, die Musikauswahl, die zahlreichen Proben bis hin zur heißen Schlussphase vor dem großen Auftritt.

Die Dokumentation begleitet den Entstehungsprozess dieses aufwändigen Projekts, vom Besuch eines Recherche-Teams in Deutschland im April 2012 bis zur opulenten Aufführung im Februar 2013. Das Making-of eines Großereignisses. Brasilianische Rhythmen, deutsche Spezialitäten: ein Spiel mit Klischees und Gegensätzen – Samba und Sauerkraut sozusagen, vereint bei der größten Karnevalsshow der Welt.

Video ansehen 42:28

Video ansehen - Samba und Sauerkraut - Deutsche Mythen beim Karneval in Rio


Sendezeiten:

DW (Europe)


SO 19.05.2013 – 20:15 UTC
MO 20.05.2013 – 08:15 UTC

London UTC +1 | Berlin UTC +2 | Moskau UTC +4

DW (Amerika)

SO 19.05.2013 – 17:15 UTC
MO 20.05.2013 – 10:15 UTC
MO 20.05.2013 – 20:15 UTC
DI 21.05.2013 – 04:15 UTC

Vancouver UTC -7 | New York UTC -4 | Sao Paulo UTC -3

DW (Asien)

SO 19.05.2013 – 17:15 UTC
MO 20.05.2013 – 00:15 UTC
MO 20.05.2013 – 13:15 UTC
DI 21.05.2013 – 10:15 UTC

Neu-Delhi UTC +5,5 | Bangkok UTC +7 | Hongkong UTC +8

DW (Latinoamérica)

MO 20.05.2013 – 08:15 UTC

Caracas UTC -4,5 | La Paz UTC -4 | Buenos Aires UTC -3

WWW-Links

Audio und Video zum Thema