1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschland

Deutschland weltweiter Image-Sieger

Laut einer globalen Umfrage der britischen BBC genießt die Bundesrepublik das höchste Ansehen. Gefragt wurde nach dem Einfluss der jeweiligen Länder auf die Politik. Die USA erholen sich danach langsam vom Image-Tief.

Kann sich über die beste Image-Note freuen: Angela Merkel (Quelle: AP)

Kann sich über die beste Image-Note freuen: Angela Merkel

Der BBC-Umfrage zufolge wird der Einfluss der Bundesrepublik in 20 von 22 untersuchten Ländern als überwiegend positiv eingeschätzt. Im Durchschnitt haben 56 Prozent der Befragten ein gutes Bild von Deutschland, negativ wird es von 18 Prozent eingeschätzt. Das beste Ansehen genießt Deutschland nach der am Mittwoch (2.4.2008) veröffentlichten Studie bei seinen europäischen Partnern. Die positive Einschätzung rangiert zwischen 82 Prozent in Italien und 74 Prozent in Frankreich. Auch 62 Prozent der Briten und 61 Prozent der Russen haben ein gutes Deutschlandbild.

Deutschland erstmals dabei

Überwiegend negativ ist der Ruf der Bundesrepublik dagegen in der Türkei und Ägypten. Im Libanon und in den Vereinigten Arabischen Emiraten sieht eine Mehrheit der Befragten Deutschland wiederum in einem positiven Licht. Überwiegend gute Werte für die Deutschen ermittelten die Befrager auch im asiatisch-pazifischen Raum sowie in Afrika und Lateinamerika. Deutschland wurde zum ersten Mal in die Untersuchung mit aufgenommen.

Auf den weiteren Plätzen folgen Japan, die EU, Frankreich und Großbritannien. Für die Studie im Auftrag des Senders wurden von November 2007 bis Januar 2008 mehr als 17.000 Menschen in 34 Ländern befragt.

USA machen Boden wett

Nach Jahren des Niedergangs zeigte die Befragung auch ein verbessertes Ansehen der USA mit einem Zuwachs von vier Prozentpunkten. Allerdings schätzen 47 Prozent die Supermacht im Durchschnitt aller Länder unverändert negativ ein. Die Macher der Studie führten den leichten Ansehensgewinn der USA auf die bevorstehende Präsidentenwahl zurück. Die Befragten knüpften an die Wahl im November die Hoffnung auf einen Kurswechsel in der Außenpolitik. Die hintersten Plätze des Rankings belegen Iran, Israel und Pakistan. (leix)

Die Redaktion empfiehlt