1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Deutschland verliert EM-Finale

Die Serie der deutschen Tischtennis-Herren ist gerissen. Nach sechs Titeln in Folge muss sich das Team um Timo Boll bei der EM in Lissabon mit Silber begnügen. Die deutschen Frauen verteidigen dagegen ihren Titel.

Im Finale unterlagen Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Steffen Mengel gegen Gastgeber Portugal mit 1:3 und kassierten damit die erste EM-Niederlage nach neun Jahren. Rekord-Europameister Boll holte den Gegenpunkt, konnte die erste Niederlage in einem EM-Match seit März 2005 aber nicht verhindern. Ovtcharov, Mengel und auch Boll verloren jeweils ein Einzel. Zuvor hatten die Damen des Deutschen Tischtennis-Bundes durch ein 3:0 gegen Österreich ihren EM-Sieg von 2013 wiederholt.

Tischtennis-Frauen verteidigen EM-Titel

Die deutsche Meisterin Shan Xiaona (Foto: EPA/TIAGO PETINGA)

Die deutsche Meisterin Shan Xiaona in Aktion bei der EM

Insgesamt war es das sechste Gold für die Damen-Auswahl in der Historie seit 1958. Das Team von Bundestrainerin Jie Schöpp setzte sich im Endspiel in Lissabon gegen Österreich 3:0 durch und wiederholte den Erfolg aus dem Vorjahr. Für die Titelverteidigerinnen holten die deutsche Meisterin Shan Xiaona, die Weltranglisten-Neunte Han Ying und Doppel-Europameisterin Petrissa Solja die Punkte. Das eindeutige Ergebnis drückt jedoch nicht annähernd die Dramatik des Endspiels aus. Sowohl die Weltranglistenneunte Han Ying als auch Einzel-Vize-Europameisterin Shan Xiaona standen vor einer Niederlage. Die Damen aus Österreich, die bereits in der Vorrunde mit 0:3 gegen das DTTB-Team verloren hatten, leisteten harte Gegenwehr und holten vier Sätze. Den dritten Platz teilen sich Polen und Schweden. Am Abend stehen die deutschen Männer im Finale gegen Gastgeber Portugal.

og/ck (sid, dpa)