1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Deutschland macht weiter zuviel Schulden

Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) rechnet in diesem Jahr mit einem deutschen Defizit von 3,8 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP). Diese Prognose habe Eichel nach Brüssel gemeldet, hieß es am Freitag im Finanzministerium in Berlin. Damit würde Deutschland zum zweiten Mal die 3,0 Prozent Defizit-Obergrenze der EU überschreiten. Eichel hatte bereits Anfang Juli in seinem Haushaltsentwurf für 2004 ein Defizit für das laufende Jahr von rund 3,5 Prozent prognostiziert. Für das vergangene Jahr wurde ein Defizit von 3,6 Prozent festgestellt. Eichel will im Herbst einen Nachtragshaushalt vorlegen.

  • Datum 29.08.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/41Op
  • Datum 29.08.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/41Op