1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Deutschland ist führender Kongressstandort

Nirgendwo in Europa finden mehr Kongresse, Tagungen und Veranstaltungen statt als in Deutschland. Auch im weltweiten Vergleich nimmt Deutschland eine Spitzenposition ein.

Die Veranstalter von Tagungen und Kongressen in Deutschland sehen sich im Aufwind. Im vergangenen Jahr zählten die deutschen Veranstaltungsstätten 2,5 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr, wie der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren (EVVC), das German Convention Bureau (GCB) und die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) am Dienstag in Frankfurt bekannt gaben. Damit sei der Markt weiter auf Wachstumskurs, denn die Besucherzahlen seien seit 2009 stetig gestiegen. Von damals 302 auf heute 371 Millionen.

Gleichzeitig wurden 2013 mit 3,01 Millionen Tagungen, Kongressen und Events 1,3 Prozent mehr Veranstaltungen durchgeführt als im Jahr zuvor. Davon profitiere auch der Markt für Geschäftsreisen insgesamt. "2013 haben die Besuche von Tagungen, Kongressen und Messen sowie die Incentivereisen die Zahl der traditionellen Geschäftsreisen aus Europa deutlich überschritten", sagte die DZT-Vorsitzende Petra Hedorfer.

Von 2006 bis 2013 habe sich die Anzahl ausländischer Teilnehmer an Veranstaltungen in Deutschland von 14,3 auf 23,4 Millionen erhöht. Nach den Angaben der DZT ist Deutschland damit der führende Standort für Tagungen und Kongresse in Europa und rangiert weltweit nach den USA auf Platz zwei.

ml/at (dpa)