1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Deutschland für ausländische Fachkräfte mäßig attraktiv

Deutschland ist nach Angaben des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) für ausländische Fachkräfte nur mäßig attraktiv. Ungeachtet des absehbar hohen Bedarfs an qualifizierten Zuwanderern tue die Bundesrepublik zu wenig, um Experten aus anderen Staaten anzulocken, heißt es in einer noch unveröffentlichten DIHK-Studie, aus der die "Frankfurter Rundschau" in ihrer Dienstagsausgabe zitierte. Nachholbedarf habe Deutschland unter anderem bei der "Willkommenskultur". Junge, qualifizierte Türken gaben gegenüber den Auslandskammern an, sie empfänden sich in Deutschland als unerwünscht; Polen beschwerten sich über das ihnen anhaftende Image "des Spargelstechers und Baugehilfen". Als Hauptproblem wird dem Bericht zufolge die Sprache genannt.