1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Deutschland Defizit-Sünder

Deutschlands Defizit-Ziel von 2,9 Prozent ist gefährdet: Es drohen laut EU-Kommission ein schwächeres Wachstum als erwartet und höhere Sozialausgaben. Auf diese Risiken wies EU- Währungskommissar Joaquín Almunia am Mittwoch in Brüssel bei der Beurteilung der langfristigen Wirtschafts- und Haushaltsplanung Deutschlands hin. Insgesamt vertraut die Kommission aber darauf, dass die Schuldenwende 2005 gelingt. Bei Frankreich und Italien könnte die Einhaltung der Maastrichter Defizitgrenze von drei Prozent ebenfalls zur Zitterpartie werden.

  • Datum 02.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6C5b
  • Datum 02.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6C5b