1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Deutsches Tennis-Team vor Sensation

Nach Tobias Kamke überrascht auch Peter Gojowczyk mit dem größten Erfolg seiner Laufbahn und beweist, was Teamgeist im Davis Cup bewirken kann. Vor dem Doppel führt Deutschland mit 2:0 in Frankreich.

Peter Gojowczyk jubelt nach seinem Sieg gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga (Foto: EPA/NICOLAS BOUVY)

Peter Gojowczyk jubelt nach seinem Sieg gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga

Das deutsche Tennis-Team ist nur noch einen Sieg vom Halbfinale im Davis Cup entfernt. Dank zweier leidenschaftlicher Auftritte von Tobias Kamke und Peter Gojowczyk führt die völlig umgekrempelte Mannschaft von Teamchef Carsten Arriens in Frankreich nach dem ersten Tag mit 2:0 und ist ganz nah an der großen Sensation.

Tobias Kamke (l.) und Davis-Cup-Teamchef Carsten Arriens auf der Bank (Foto: EPA/NICOLAS BOUVY dpa Bildfunk)

Tobias Kamke (l.) und Teamchef Carsten Arriens

Die neue deutsche Nummer eins Kamke setzte sich am Freitag (04.04.2014) in Nancy zunächst gegen Julien Benneteau mit 7:6 (10:8), 6:3, 6:2 durch. Danach bezwang Debütant Gojowczyk den französischen Spitzenspieler Jo-Wilfried Tsonga in einem Fünf-Satz-Thriller völlig überraschend mit 5:7, 7:6 (7:3), 3:6, 7:6 (10:8), 8:6 und zeigte dabei die beste Leistung seiner Karriere. Nachdem Gojowczyk den Publikumsliebling der Franzosen in 4:19 Stunden niedergerungen hatte, ballte er die Faust. "Ich bin überwältigt", sagte er nach dem größten Sieg seiner bisherigen Laufbahn. "Das ist einfach nur ein geiles Gefühl", meinte die Nummer 119 der Welt weiter.

Die Entscheidung könnte nun bereits an diesem Samstag (05.04.2014, 14.00 Uhr MESZ) im Doppel fallen. Hierfür hat Arriens weiter Kamke und Andre Begemann vorgesehen. Änderungen sind aber bis Samstagmittag noch möglich. "Mit dem 2:0 im Rücken können wir jetzt befreit aufspielen", meinte Arriens.

ck/jb (sid, dpa)