1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wissenschaft

Deutscher Zukunftspreis 2011

Deutscher Zukunftspreis 2011 für organische Leuchtdioden +++ CERN-Forscher finden Hinweise auf Existenz des Higgs-Teilchens +++ Resistenzen gegen HIV-Medikamente häufen sich +++

Bundespräsident Christian Wulff mit dem Gewinner-Team aus Dresden (Foto: Axel Schmidt/dapd)

Bundespräsident Christian Wulff (rechts) mit dem Gewinner-Team aus Dresden. Ganz links im Bild Prof. Karl Leo

In dieser Woche hat Bundespräsident Christian Wulff den Deutschen Zukunftspreis verliehen – dieser Preis geht an innovative Entwicklungen und Produkte. Der Preis wird seit 1997 jedes Jahr vergeben, "erfunden" hat ihn der damalige Bundespräsident Roman Herzog. Drei Teams waren nominiert. Gewonnen hat ihn das Team um den Dresdner Fraunhofer-Forscher Prof. Karl Leo für die Entwicklung organischer Leuchtdioden (OLEDs). Wir stellen ihnen alle drei Teams und ihre Arbeiten vor.

Außerdem:

- Die Suche nach dem Higgs-Teilchen – das Kernforschungszentrum CERN bei Genf spürt das Versteck des sogenannten "Gottesteilchens" auf.

- Eine neue Kamera soll über eine Billion Bilder pro Sekunde aufnehmen und sogar festhalten, wie sich Licht ausbreitet.

Text: Judith Hartl/Hannelore Breuer

Moderation und Redaktion: Judith Hartl

Audio und Video zum Thema