1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Vereinte Nationen

Deutscher Top-Diplomat soll UN-Entwicklungsprogramm leiten

Achim Steiner soll Chef des UN-Entwicklungsprogramms UNDP werden. Der Posten ist einer der ranghöchsten innerhalb der UN-Hierarchie.

UN-Generalsekretär António Guterres bat die Vollversammlung der Vereinten Nationen, der Personalie zuzustimmen, wie aus einem Schreiben hervorgeht. Die Zustimmung gilt als Formsache. "Glückwunsch an Achim Steiner zur Ernennung, UNDP zu leiten", twitterte die schwedische UN-Vertretung. "Wir freuen uns auf weiter gute Zusammenarbeit."

Das UN-Entwicklungsprogramm wird seit 2009 von der früheren neuseeländischen Premierministerin Helen Clark geleitet. Ihre zweite Amtszeit endet noch im April. Für den Posten an der UNDP-Spitze hatte auch Frankreichs Umweltministerin Ségolène Royal kandidiert.

Steiner, 1961 in Brasilien geboren und aufgewachsen, ist schon seit Jahren der ranghöchste Deutsche bei den UN. Von 2006 bis 2016 war er Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP). Zuvor hatte er unter anderem für die deutsche Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ) und die  Weltnaturschutzunion (IUCN) gearbeitet. Derzeit lehrt Steiner an der Universität in Oxford.

ww/se (afp, dpa)