1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Welt

Deutscher IS-Terrorist Cuspert auf Gräuelvideo zu sehen

Im Internet ist ein Video aufgetaucht, das den ehemaligen Berliner Rapper Denis Cuspert mit anderen IS-Kämpfern zeigt. Diese ermorden mehrere Männer. Cuspert erscheint in provokanter Pose.

Innerhalb der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat der 39-jährige deutsche Islamist, der sich mittlerweile Abu Talha al-Almani nennt, vor allem die Aufgabe, radikalisierte Salafisten in Deutschland zu mobilisieren. In mehreren Propaganda-Videos rief Cuspert auf Deutsch dazu auf, sich dem IS anzuschließen.

Enthauptungsvideo

Jetzt ist jedoch Cuspert erstmals in einem mutmaßlichen Enthauptungs-Video der IS-Dschihadisten zu sehen. Das Video, dessen Echtheit bislang nicht bestätigt werden konnte, zeigt eine Gruppe von IS-Terroristen bei der Hinrichtung von mindestens drei Männern. Mindestens ein Opfer wird erschossen, einem weiteren der Kopf abgeschnitten. Cuspert, der in Deutschland als der Berliner Rapper "Deso Dogg" bekannt war, sagt in deutscher Sprache, es habe sich um Gegner des "Islamischen Staates" gehandelt. "Deshalb haben sie die Todesstrafe bekommen." Anschließend posiert er neben den Getöteten und hält für einen kurzen Augenblick einen abgeschnittenen Kopf in der Hand. Ob Cuspert selbst einen der Männer ermordet hat, ist in dem Video nicht zu sehen.

Twitter Verbreitung Bild von Denis Cuspert alias Abu Talha al-Almani

Ausschnitt aus dem IS-Video mit Ex-Rapper Cuspert

Ein weiterer Mann erklärt auf arabisch, es handele sich um Mitglieder des syrischen Al-Schaitat-Stammes. Ein Aufstand des Stammes gegen die IS-Herrschaft war im August von den Terroristen niedergeschlagen worden. Möglicherweise stammen die Aufnahmen aus diesem Zeitraum.

Das Video wurde von Widerstandsaktivisten aus der ostsyrischen Provinz Dair as-Saur verbreitet, die über Verbrechen im syrischen Bürgerkrieg berichten. Die Aktivisten machen keine Angaben darüber, von wann die Aufnahmen stammen und wie sie in ihren Besitz gelangten.

Cuspert zum engeren IS-Zirkel gerechnet

Nach Erkenntnissen des Berliner Verfassungsschutzes gehört Cuspert zum engeren Kreis des "Islamischen Staates". Der Berliner sei dem im Irak und in Syrien herrschenden IS im April beigetreten, heißt es in einem Dossier über den 39-Jährigen, das die Berliner Innenverwaltung im September veröffentlicht hatte. Bei einem Treffen mit hochrangigen IS-Chefs soll Cuspert einen Treueschwur auf IS-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi geleistet haben, wie der Verfassungsschutz schreibt.

Cuspert (2.v.l.) mit Salafisten im Mai 2012 in Bonn (Foto: dpa)

Cuspert (2.v.l.) mit Salafisten im Mai 2012 in Bonn

Laut Analyse der Terrorismus-Experten genießt er "eine exponierte Stellung als deutschsprachiger Propagandist des Islamischen Staates". Das berge "ein erhebliches Mobilisierungsmoment für einschlägig radikalisierte Personen in Deutschland", so die Verfassungsschützer.

se/fab (dpa, zeit online)

Die Redaktion empfiehlt