1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Deutscher Export im April gesunken

Nach dem kräftigen Anstieg im März sind die deutschen Exporte im April zurückgegangen. Die Ausfuhren nahmen im Vergleich zum Vormonat März um 5,9 Prozent ab, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag unter Berufung auf vorläufige Ergebnisse mitteilte. Die deutschen Unternehmen exportierten demnach im April Waren im Wert von 75,3 Milliarden Euro. Im März hatte dieser Wert noch bei 85,6 Milliarden Euro gelegen - in dem Monat waren die Exporte mit 10,8 Prozent so stark gestiegen wie seit 20 Jahren nicht mehr. Auch die Einfuhren gingen im April im Vergleich zum Vormonat zurück, und zwar um 7,3 Prozent, wie die Statistiker weiter mitteilten. Importiert wurden demnach Waren im Wert von 61,9 Milliarden Euro. Der Handelsüberschuss betrug damit 13,4 Milliarden Euro. Im Vergleich zum April 2009 stiegen die Exporte im April laut Statistik um 19,2 Prozent an. Die Importe nahmen um 15,7 Prozent zu.