1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Deutsche Welle und GIZ vertiefen Zusammenarbeit

Eine entsprechende Vereinbarung haben am 10. September 2014 in Bonn DW-Intendant Peter Limbourg und Tanja Gönner, Vorstandssprecherin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), unterzeichnet.

DW und GIZ wollen ihre Zusammenarbeit inhaltlich, organisatorisch und kommunikativ ausbauen und damit die „Marke“ Deutschland international stärken. Die Kooperation soll langfristig und auf Kontinuität ausgerichtet sein.

„Als Mittler und Aushängeschild Deutschlands im Ausland übernehmen DW und GIZ wichtige Unterstützungsfunktionen für die Bundesregierung“, so Tanja Gönner. „Gemeinsam wollen wir ein breiteres Bewusstsein für die Bedeutung von Themen der internationalen Zusammenarbeit in der Öffentlichkeit schaffen.“

Peter Limbourg: „DW und GIZ fördern weltweit deutsche Interessen und prägen als Mittler Deutschlands im Ausland das internationale Bild unseres Landes mit. Deutschland sieht sich der Forderung nach einer stärkeren globalen Verantwortung gegenüber. Als journalistisch unabhängiger Sender leistet die DW hier einen besonderen Beitrag.“

Der deutsche Auslandssender und die GIZ als Dienstleister für Internationale Zusammenarbeit arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich zusammen. Diese Zusammenarbeit soll weiter entwickelt werden, etwa bei gemeinsamen Veranstaltungen und der Berichterstattung zur internationalen Zusammenarbeit. Darüber hinaus wollen DW und GIZ ihre organisatorische Zusammenarbeit in den Partnerländern enger verzahnen und so ihre Strukturen effizienter nutzen.

Die Kooperationsvereinbarung zur Stärkung der Partnerschaft von DW und GIZ hat eine Laufzeit von drei Jahren. Sechs Monate vor Ablauf werden die Kooperationserfahrungen bewertet und Vorschläge für die weitere Zusammenarbeit entwickelt.